Zum Hauptinhalt springen Zur Fußzeile springen
© Kur- und Kongreß-GmbH Bad Homburg v. d. Höhe
Museen & Ausstellungen

Horex Museum

Die Industriegeschichte Bad Homburgs wurde in den vergangenen Jahren im Horex Museum präsentiert. Jetzt hat das Horex-Museum vorerst seine Türen geschlossen – um sie nun als Schaudepot des Städtischen historischen Museum wieder zu öffnen. Grund ist die notwendige Sanierung des Gotischen Hauses, die bis 2023 andauern wird.

Das Zuhause der Taunus-Feuerstühle


1923 gründete Fritz Kleemann die Motorradmarke Horex in Bad Homburg. Unvergessen sind bis heute die Modelle Horex Regina, Horex Imperator und Horex Resident. Als kleines aber feines Museum widmet sich das Horex-Museum der Geschichte dieser Marke und den legendären, in Bad Homburg gefertigten Motorrädern.

Aktuell dient das Horex-Museum am Bad Homburger Bahnhof als Schaudepot des Städtischen Historischen Museums, das aufgrund der Sanierung des Gotischen Hauses vorrübergehend umziehen musste. Ab 2023 soll das Horex Museum aber wieder seine Tore öffnen, um einen faszinierenden Einblick in die Zeit zu bieten, in der in Bad Homburg noch echte Rennmaschinen zusammengeschraubt wurden.

Weitere Freizeit-Empfehlungen
Auf der Suche nach der passenden Unterkunft oder nach einem neuen Restaurant? Wir stellen Ihnen vielseitige Möglichkeiten vor und bringen Sie auch gleich ans Ziel.
Bad Homburg auf einen Blick
Hier kommen Sie schnell an Ihren Wunschort! Übrigens: Freie Parkplätze werden bei Klick auf Parken und das Auto-Symbol angezeigt.
Wir sind für Sie da.
Kontaktieren Sie uns, wir helfen gerne weiter.
Horex Museum
Unsere Anschrift
Horex Museum
Horexstraße 6
61352 Bad Homburg v. d. Höhe
Unsere Öffnungszeiten

Vorübergehend geschlossen