Zum Hauptinhalt springen Zur Fußzeile springen

Kommunale Frauenarbeit

Die Kommunale Frauenbeauftragte setzt sich auf kommunaler Ebene für die Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern ein und ist Ansprechpartnerin für alle Frauen und Mädchen der Stadt Bad Homburg v. d. Höhe.

 

Wir bieten Ihnen:

Informationen zu frauenrelevanten Themen und Angeboten

  • Wiedereinstieg in das Erwerbsleben
  • Berufsrückkehrerinnen - Chancengleichheit
  • Jour-fixe für Berufsrückkehrerinnen
  • Informationen und Kontakte zu Frauenvereinen und Frauenverbänden in Bad Homburg v. d. Höhe
  • Broschüren, Informationsmaterialien und mehr
  • individuelle Beratung
  • Veranstaltungen und Seminare zu Frauenthemen

MINT is more than pink - wie gelingt eine geschlechtergerechte Berufswahl?

MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Bereiche in denen Mädchen und Frauen nach wie vor zu wenig vorkommen - und das, obwohl diese Bereiche bereithalten, was Mädchen und Frauen interessiert: Teamwork, kreatives Arbeiten, gute Karrierechancen. Woran liegt das?

Im Dialog mit Experten*innen wird es darum gehen, herauszufinden

  • warum nach wie vor deutlich weniger Mädchen als Jungen eine Ausbildung oder ein Studium im MINT-Bereich anstreben
  • warum es wichtig ist, dass sich daran etwas ändert
  • was Schule, Eltern, Unternehmen tun können, damit mehr Mädchen und junge Frauen ermutigt werden, sich für den MINT-Bereich zu entscheiden.

Gender Mainstreaming

Das Konzept des Gender Mainstreaming soll die klassische Frauenförderung ergänzen. Es ist nunmehr nicht mehr nur Aufgabe der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten, für Geschlechtergerechtigkeit einzutreten, vielmehr sollen die Entscheidungsträger in allen Politik- und Verwaltungsbereichen von vorneherein die unterschiedlichen Interessen von Frauen und Männern in Bad Homburg v.d.Höhe berücksichtigen. Die Stadtverwaltung Bad Homburg v.d.Höhe trägt der politischen Zielvorgabe der Gleichstellung von Frauen und Männern durch die Einführung der Gender Mainstreaming Strategie durch den Beschluss der Stadtverordnetenversammlung vom 17.3.2005 Rechnung.

 

 

Rechtliche Grundlagen:

Grundgesetz Artikel 3, Absatz 2
Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.

Hessische Gemeindeordnung § 4b
Gleichberechtigung von Frau und Mann
Die Verwirklichung des Verfassungsauftrages der Gleichberechtigung von Frau und Mann ist auch eine Aufgabe der Gemeinden. Durch die Einrichtung von Frauenbüros oder vergleichbare Maßnahmen wird sichergestellt, dass die Verwirklichung dieses Auftrages auf der Gemeindeebene erfolgt. Dieser Aufgabenbereich ist von einer Frau wahrzunehmen und in der Regel einem hauptamtlichen Wahlbeamten zuzuordnen.

Die Frauenbeauftragte der Stadt Bad Homburg v.d.Höhe setzt sich ein für

  • Frauen in allen Lebensbereichen
  • die Gleichstellung von Familien- und Erwerbsarbeit
  • die Gleichberechtigung von Frauen und Mädchen
  • die Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • den Abbau von Benachteiligungen von Frauen und Mädchen
  • die Verbesserung der Lebensqualität von Frauen und Mädchen
Gaby Pilgrim
Unsere Anschrift
Magistrat der Stadt Bad Homburg v. d. Höhe
Rathaus
Rathausplatz 1
61348 Bad Homburg vor der Höhe
Unsere Anschrift
Magistrat der Stadt Bad Homburg v. d. Höhe
61343 Bad Homburg v. d. Höhe