Zum Hauptinhalt springen Zur Fußzeile springen

Areal am Marienbader Platz

Überplanung des gesamten Areals zwischen Hessenring, Marienbader Platz, Frölingstraße und Im Hasensprung

Das zukünftige Freiwerden des innerstädtischen Areals (Mercedes-Areal) zwischen Hessenring, Frölingstraße und den Straßen Im Hasensprung sowie Marienbader Platz mit insgesamt rund 20.000 m² Fläche, eröffnet die Möglichkeit einer neuen Bebauung, da der heutige Gebäudebestand keiner nachhaltigen Nachnutzung mit einer städtebaulichen Qualität zugeführt werden kann. Hier bietet sich die Chance und gleichzeitig die Notwendigkeit für eine Neuordnung.

© Stadt Bad Homburg

Aufgrund des gegebenen Planungserfordernisses, hat die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Bad Homburg v. d. Höhe am 13. Dezember 2018 die Aufstellung des Bebauungsplans Nr. 137 „Hessenring, Marienbader Platz, Frölingstraße und Im Hasensprung“ beschlossen. Somit kann die Nutzungs- und Bebauungsstruktur auf die heutigen, nachhaltigen und langfristigen Entwicklungsziele der Stadt ausgerichtet werden.

© Stadt Bad Homburg

Zielsetzung der Planung ist eine zusammenhängende städtebauliche Überplanung des gesamten Areals mit überwiegendem Anteil an Gewerbeflächen und einem allgemeinen Wohngebiet entlang der Straße „Im Hasensprung“.

Unter Berücksichtigung der besonderen Lagequalität zwischen Louisenstraße und dem Bahnhofsareal, mit einer hervorragenden ÖPNV-Anbindung, sollen nicht störende gewerbliche Nutzungen, angelehnt an die benachbarten Marienbader Höfe sowie eine verträgliche Wohnbebauung entlang der Straße „Im Hasensprung“ ergänzend zur bestehenden Wohnbebauung, angeordnet werden. Vermittelnd zwischen beiden Bereichen wird ein Mischgebiet ausgewiesen.

Das besondere Potential der Fläche wurde auch als bedeutender Baustein im Planungsprozess Bad Homburg 2030 vertieft und konzeptionell bearbeitet. Hier wird deutlich gemacht, dass die innerstädtische Fläche, welche eine flächensparenden Bebauung in einem urbanen Umfeld ermöglicht, als wichtiger Stadtbaustein gesehen wird, auf dem ein innovatives Quartier mit überwiegendem Anteil an Gewerbe in Verbindung mit einem Wohnanteil entstehen soll. Aufgrund der besonderen Lage im Stadtgefüge wird dem Quartier, unter den sich eröffnenden Möglichkeiten, zukünftig eine besondere Bedeutung als Gelenk zwischen Bahnhof und Innenstadt zugesprochen.

 

Maria Schütte
Leitung Städtebau und Projektentwicklung
Unsere Anschrift
Magistrat der Stadt Bad Homburg v. d. Höhe - Technisches Rathaus
Bahnhofstraße 16-18
61352 Bad Homburg v. d. Höhe
Unsere Anschrift
Magistrat der Stadt Bad Homburg v. d. Höhe
Stadtverwaltung
61343 Bad Homburg v.d.Höhe