Sprungmarken
Dynamische Navigation anspringen
Volltextsuche
Seitenspalte anspringen
 
Sie befinden sich hier:
Startseite
Rathaus
Aktuelles
Pressemeldungen

Pressemeldungen

11.05.2020

Bad Homburg: Drei Mal Hölderlin in Ausstellungen

Bad Homburg v. d. Höhe. Friedrich Hölderlin ist Thema in drei Ausstellungen, die in Bad Homburg v. d. Höhe zu sehen sein werden: im Gotischen Haus, in dem von 15. Mai an die Ausstellungsräume geöffnet sind, in der Englischen Kirche und in der Schlosskirche.
„Hölderlin – ein geprägtes Bild“ macht die wohl einzige öffentliche Sammlung an Münzen- und Medaillenprägungen mit dem Bild des Dichters zugänglich. Sie steht im Zentrum der Ausstellung und wird ergänzt um moderne und zeitgenössische Kunst, die sich mit Hölderlin, seinem Leben und seinem Werk auseinandersetzt. Das Museum wirft einen reizvollen Blick auf das Bild, das sich Künstler*innen von Hölderlin, seinem Leben, seinem Gesundheitszustand und seinem Werk gemacht haben.

Die bereits im Februar eröffnete Ausstellung war in den vergangenen Wochen geschlossen. Sie öffnet wieder am 15. Mai und ist dann jeweils freitags, samstags und sonntags von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr zu sehen. Der Eintritt ist frei. Im Gotischen Haus ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen und es dürfen sich jeweils bis zu fünf Besucher*innen in den Räumen aufhalten. Weil das Begleitprogramm ausfällt, erhalten Gäste den Katalog mit Texten von Prof. Dr. Barbara Dölemeyer und Rainer Wehrheim als Geschenk.

Das Café und das Hutmuseum bleiben geschlossen.

Die Ausstellung „Wohl geh‘ ich täglich andere Pfade – Friedrich Hölderlin und seine Orte“ beginnt planmäßig am 15. Mai im Kulturzentrum Englische Kirche.

Die Ausstellung nimmt ihre Besucher*innen mit auf die lange Reise Hölderlins, der sein Leben lang auf der Suche nach Heimat und Geborgenheit war. Sie dokumentiert wesentliche Stationen seines Lebens, die mit Orten seiner Aufenthalte eng verbunden sind, und zeigt, was Hölderlin an den einzelnen Orten erlebte, was ihn prägte, welche Werke in diesen Zusammenhängen entstanden und vieles mehr.

Die Ausstellung ist geöffnet donnerstags und freitags von 16:00 bis 19:00 Uhr sowie samstags und sonntags von 14:00 bis 18:00 Uhr. Der Eintritt ist frei. Es dürfen sich bis zu zehn Personen gleichzeitig in der Englischen Kirche aufhalten. Ein Mund-Nasen-Schutz ist zu tragen.

Die Künstlerin Corinna Krebber hat Texte von Friedrich Hölderlin zu einer Rauminstallation in der Schlosskirche verarbeitet. Krebber fügt dem Kirchenraum eine irritierende Dimension des Chaotischen und scheinbar Ungeordneten hinzu. Sie stellt Gewissheiten in Frage, Verlässliches wird zunehmend unsicher.

Die Eröffnung war ursprünglich in Bad Homburg für Ende März als Auftakt des Jubiläumsjahres zum 250. Geburtstag Hölderlins gedacht. Derzeit ist vorgesehen, die Installation noch im Mai für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen.
Volltextsuche

Online-Rathaus

  • Dienstleistungen
  • Formulare
  • mehr...

Lebenssituationen

  • Heirat
  • Geburt
  • mehr...

Bad Homburg für...

  • Familien
  • Ältere Menschen
  • mehr...
  • Stadt Bad Homburg auf facebook
  • Stadt Bad Homburg twitter