Sprungmarken
Dynamische Navigation anspringen
Volltextsuche
Seitenspalte anspringen
 
Sie befinden sich hier:
Startseite
Rathaus
Aktuelles
Eröffnung des Minigolfplatzes im Kurpark: So schön kann spielen sein

Eröffnung des Minigolfplatzes im Kurpark: So schön kann spielen sein

Bad Homburg. Pünktlich zur Kurpark-Saisoneröffnung am 8. Mai können die Fans des Minigolfsports schon einmal ihre Schläger blankziehen. Denn: Es darf wieder gespielt werden auf der Minigolfanlage im Herzen des Kurparks.
Kurdirektor Holger Reuter (l.) und Oberbürgermeister Alexander Hetjes testen eine der neugestalteten Bahnen. | © Jens Priedemuth / Stadt Bad Homburg v. d. Höhe
Schon seit den 1960er Jahren sorgt die Minigolfanlage im Kurpark für Spielspaß bei Groß und Klein. „Nun war es höchste Zeit, die Anlage einmal komplett zu sanieren“, so Oberbürgermeister Alexander Hetjes.
Nach mehrmonatiger Restaurierungszeit will die Anlage präsentiert werden. „Zu verdanken ist dies vor allem der Stiftung Historischer Kurpark, die sich unermüdlich eingesetzt hat für die Erneuerung. Dank ihres Spendenaufrufs fanden sich zahlreiche Unterstützerinnen und Unterstützer, mehr als 300.000 € kamen so zusammen – „ein Zeichen, wie wichtig den Bad Homburgerinnen und Bad Homburgern diese Anlage ist“, fügt Hetjes an. Höhepunkt der Neugestaltung sind ohne Zweifel die 18 Bahnen. „Hier wird nicht mehr einfach nur gespielt, hier werden die Bälle durch die spannendsten Taunus-Attraktionen manövriert, wie sie die Gäste so sicher noch nicht gesehen haben“, so Holger Reuter, Kurdirektor und Geschäftsführer der Kur- und Kongreß-GmbH. Da darf das Kaiser-Wilhelms-Bad als Attraktion natürlich nicht fehlen, ebenso wenig die Spielbank, die Saalburg sowie die Thai Sala.
Selbstgebackener Kuchen und andere Leckereien erwarten die Besucherinnen und Besucher am Kiosk des Minigolfplatzes. | © Jens Priedemuth / Stadt Bad Homburg v. d. Höhe

Neue Bepflanzung und Kiosk laden zum Verweilen ein

Doch nicht nur die Bahnen zeigen sich in neuem Glanz, zahlreiche Strauchgruppen wurden neugepflanzt. Auch der neue Kiosk fügt sich harmonisch ein in das idyllische Gelände, ob für kurze und längere Spielpausen, hier lässt es sich verweilen.
Familie Wensing, seit 2001 Pächter der Anlage, ist glücklich über die Restaurierung der Minigolfanlage. Nach der langen Corona-bedingten Auszeit freut sie sich auf bekannte und noch unbekannte Gesichter, denen sie neben herzhaften Leckereien, auch endlich wieder ihren selbstgebackenen Kuchen servieren darf.
„An solch einem schönen Ort, wie der Kurpark es ist, darf ein ganz besonderer Minigolfplatz nicht fehlen. Diesen präsentieren wir mit einem Strahlen im Gesicht. Ein sagenhaftes Team hat sagenhafte Arbeit geleistet“, betont Holger Reuter, der als Geschäftsführer der Kur- und Kongreß-GmbH auch die Verwaltung der Stiftung Historischer Kurpark innehat.

Renaturierung der Parkflächen

Mit einigen wenigen Nacharbeiten geht es im Anschluss der Neueröffnung weiter. Die vom Kurparkpflegewerk vorgesehene Renaturierung der Parkflächen und des Ablaufgrabens vom Schwanenteichüberlauf ist im nächsten Schritt geplant. Auch die Arbeiten an der Wegeführung zwischen Rosengarten und Stahlbrunnen stehen noch auf dem Plan.
Nun aber darf erst einmal gestaunt, gespielt und Kurparkluft genossen werden. Minigolffans dürfen sich auf Sonntag, den 8. Mai, freuen. Denn dann öffnet die Anlage ab 16 Uhr ihre Pforte. Eine vorherige Anmeldung wird empfohlen.
Etliche Sehenswürdigkeiten Bad Homburgs und aus der Region finden sich auf den Minigolf-Bahnen wieder. | © Jens Priedemuth / Stadt Bad Homburg v. d. Höhe

Öffnungszeiten

Die Minigolfanlage hat dann wieder täglich (Montag bis Freitag von 12:00 Uhr bis 20:00 Uhr, Samstag von 11:00 Uhr bis 20:00 Uhr, Sonntag von 10:30 Uhr bis 20:00 Uhr) bis in den Oktober hinein geöffnet. Für Kinder, Schüler & Studenten sowie für Kurkarteninhaber kostet der Eintritt 1,00 € pro Runde, Erwachsene zahlen 2,50 € pro Runde.

Kurpark-Saisoneröffnung

Gleich auf mehrere Freiluft-Highlights konnten sich die Bad Homburgerinnen und Bad Homburger an diesem 8. Mai freuen. So ertönte aus der Konzertmuschel erstmals nach den langen Wintermonaten das Kurensemble um Mike Mihajlovic. Kuriose Begegnungen waren an diesem Tag ebenfalls nicht ungewöhnlich: mancherorts begegneten eine lebende Couch oder gar „kopflose Gestalten“ den Besucherinnen und Besuchern. Die Stiftung Historischer Kurpark kann beruhigen: Die Walk-Acts sind Teil des alljährlichen Eröffnungsprogramms und möchten uns allen etwas Leichtigkeit zurückbringen.

Über die Stiftung Historischer Kurpark

Die Stiftung Historischer Kurpark widmet sich dem gesamten denkmalgeschützten Kurpark sowie weiteren Bad Homburger Parklandschaften wie dem Kurhausgarten, dem angrenzenden Jubiläumspark oder der landgräflichen Gartenlandschaft. Die Unterstützung der Maßnahmen zum Erhalt, der Pflege und Verschönerung im Sinne der Parkpflegewerke, aber auch die Förderung kultureller Projekte, ist ihr Anliegen. Dazu gehört auch die Minigolfanlage.

Ausführliche Informationen unter: www.stiftung-historischer-kurpark.de

Volltextsuche

Online-Rathaus

  • Dienstleistungen
  • Formulare
  • mehr...

Lebenssituationen

  • Heirat
  • Geburt
  • mehr...

Bad Homburg für...

  • Familien
  • Ältere Menschen
  • mehr...
  • Stadt Bad Homburg auf facebook
  • Stadt Bad Homburg twitter

Diese Webseite verwendet Cookies

Cookie-Nutzungshinweis

Wir verwenden auf bad-homburg.de ausschließlich technisch notwendige Cookies. Zur statistischen Auswertung wird anonymisiert das Webanalysetool Matomo verwandt.
Weitere Informationen zur Anpassung der Datenschutzeinstellungen finden Sie in unseren Hinweisen zum Datenschutz.

Hinweise zum Datenschutz

Matomo-Nutzungshinweis

Sie haben hier die Möglichkeit, der Nutzung von Trackingtechniken durch das Statistik-Tool Matomo zu widersprechen.

Matomo Data privacy