Sprungmarken
Dynamische Navigation anspringen
Volltextsuche
Seitenspalte anspringen
 
Sie befinden sich hier:
Startseite
Rathaus
Aktuelles
Pressemeldungen

Pressemeldungen

22.11.2022

Energiekrise und Soforthilfe: Das müssen Kundinnen und Kunden der Stadtwerke wissen

Bad Homburg. Bund und Länder haben am 02. November 2022 Maßnahmen zur Entlastung in der Energiekrise verabschiedet. Unter anderem sieht der Beschluss vor, dass der Bund im Dezember per Soforthilfe den Abschlag für den Gas- und Fernwärme-Verbrauch der Bürgerinnen und Bürger übernimmt. Mit der Umsetzung dieser Maßnahme sind die Energieversorger betraut.
Je nachdem, wie der Kunde seine Abschläge und Rechnungen bezahlt, gibt es in der Umsetzung unterschiedliche Verfahren:
• Kundinnen und Kunden, die ihre Energierechnung per SEPA-Lastschriftverfahren tätigen, müssen nichts unternehmen, damit der Dezember-Abschlag gespart wird. Die Stadtwerke Bad Homburg kümmern sich um das gesamte Prozedere und ziehen den Betrag für Gas oder Fernwärme mit Fälligkeit zum 31. Dezember 2022 nicht ein.

• Kundinnen und Kunden, die monatlich eine Überweisung tätigen, müssen ihre Zahlung für Dezember eigenständig stoppen: Das gilt allerdings nur für den Betrag für Gas oder Fernwärme.
Sollte dennoch eine Überzahlung stattfinden, wird der Betrag mit der Jahresrechnung verrechnet und entsprechend ausgewiesen.
Der Betrag für Gas oder Fernwärme muss mit Erhalt der Jahresrechnung bzw. ab Fälligkeit Februar 2023 wieder turnusgemäß überwiesen werden.
• Kundinnen und Kunden, die einen Dauerauftrag erteilt haben, müssen diesen zwei Mal ändern. Der Betrag für Gas oder Fernwärme muss im Dezember nicht überwiesen werden. Ab Fälligkeit im Februar 2023 muss der Dauerauftrag wieder um die Zahlung für Gas oder Fernwärme angepasst werden. Auch hier würde bei vorliegender Überzahlung eine Berücksichtigung in der nächsten Jahresrechnung stattfinden.
Dabei gilt es zu beachten: Kundinnen und Kunden müssen ausschließlich den Betrag für Gas oder Fernwärme im Dezember nicht zahlen. Wenn auch Wasser bei den Stadtwerken Bad Homburg bezogen wird, muss dieser Abschlag wie gewohnt bezahlt werden. „In diesem Zusammenhang wird erneut ein Vorteil des SEPA-Mandates deutlich. Denn hier sorgen Ihre Stadtwerke Bad Homburg für die unkomplizierte Abwicklung“, sagt der kaufmännische Direktor der Stadtwerke, Ralf Schroedter.
Die Stadtwerke bitten um Verständnis, dass es aufgrund der momentan sehr hohen Auslastung der Mitarbeitenden zu Wartezeiten für die Kundinnen und Kunden kommt.
Volltextsuche

Online-Rathaus

  • Dienstleistungen
  • Formulare
  • mehr...

Lebenssituationen

  • Heirat
  • Geburt
  • mehr...

Bad Homburg für...

  • Familien
  • Ältere Menschen
  • mehr...
  • Stadt Bad Homburg auf facebook
  • Stadt Bad Homburg twitter

Diese Webseite verwendet Cookies

Cookie-Nutzungshinweis

Wir verwenden auf bad-homburg.de ausschließlich technisch notwendige Cookies. Zur statistischen Auswertung wird anonymisiert das Webanalysetool Matomo verwandt.
Weitere Informationen zur Anpassung der Datenschutzeinstellungen finden Sie in unseren Hinweisen zum Datenschutz.

Hinweise zum Datenschutz

Matomo-Nutzungshinweis

Sie haben hier die Möglichkeit, der Nutzung von Trackingtechniken durch das Statistik-Tool Matomo zu widersprechen.

Matomo Data privacy