Sprungmarken
Dynamische Navigation anspringen
Volltextsuche
Seitenspalte anspringen
 
Sie befinden sich hier:
Startseite
Rathaus
Aktuelles
Pressemeldungen

Pressemeldungen

12.03.2021

Bad Homburgs neue Stadt-Historiker

Bad Homburg. Es ist schon viel geforscht worden über die Geschichte von Bad Homburg. Aber noch immer gibt es etliche verborgene Schätze, die darauf warten, gehoben zu werden. Hinzu kommt, dass das Interesse der Bad Homburgerinnen und Bad Homburger an der Geschichte ihrer Heimatstadt ungebrochen ist – das hat das im Herbst vergangenen Jahres ins Leben gerufene Projekt „Stadt-Historiker“ aufs Schönste gezeigt.
Aus den über ein Dutzend Bewerbungen von nicht professionell tätigen Geschichtsinteressierten hat die Jury - bestehend aus Prof. Dr. Barbara Dölemeyer, Graf Albrecht von Kalnein, Dr. Astrid Krüger, Dr. Peter Lingens und Dr. Katharina Bechler unter Vorsitz der Kulturamtsleitern Dr. Bettina Gentzcke – jetzt folgende Projekte für eine Auszeichnung mit dem „Stadt-Historiker“-Titel ausgewählt:
- Andreas Klaes: OB Walter Lübke (1881 – 1930), Oberbürgermeister in einer schweren Zeit (Kaiserzeit, 1.Weltkrieg)
- Heinz Humpert und Christa Fink: Auswertung und Transkription von 844 Feldpostbriefen aus dem 1.Weltkrieg geschrieben von dem ersten Priester der Neuapostolischen Kirche Bad Homburgs Martin Wagner an Ottilie Meireis, seine spätere Ehefrau.
- Sabrina Bonn: Frauenbewegung in Bad Homburg zu Beginn des 20.Jahrhunderts
- Torsten Martin: Erinnerungen an Ober-Erlenbach: Rückblick auf die letzten 40 Jahre und Lebensläufe verschiedener Ober-Erlenbacher Einwohner und Einwohnerinnen.
Damit hat Bad Homburg drei neue Stadt-Historiker und zwei neue Stadthistorikerinnen, die in den kommenden vierzehn Monaten ihre Projekte unter Anleitung der Projektkoordinatorin Ulrike Koberg ausarbeiten und der Öffentlichkeit vorstellen werden.
Mit dem Projekt sollen Menschen aller Alters- und Berufsgruppen dazu bewegt und befähigt werden, ein begrenztes stadthistorisches Thema ihrer Wahl zu erforschen und öffentlichkeitswirksam aufzubereiten. Es wendet sich an Laienhistoriker, denen es die notwendige fachliche und praktische Unterstützung sowie eine finanzielle Unterstützung zur Realisierung ihrer Projekte zukommen lässt. Das Projekt „Stadt-Historiker“ bietet diesem breiten Geschichtsinteresse einen Rahmen und möchte so auch das Engagement der traditionsreichen Bad Homburger Heimat- und Geschichtsvereine ergänzen und unterstützen. Begleitet wird das Projekt von der Werner Reimers Stiftung sowie der Taunus Zeitung, die als Medienpartner gewonnen werden konnte.
(Eine ausführliche Projektbeschreibung und ein Portrait über die neuen Stadt-Historiker erfolgt in den kommenden Wochen.)
Volltextsuche

Online-Rathaus

  • Dienstleistungen
  • Formulare
  • mehr...

Lebenssituationen

  • Heirat
  • Geburt
  • mehr...

Bad Homburg für...

  • Familien
  • Ältere Menschen
  • mehr...
  • Stadt Bad Homburg auf facebook
  • Stadt Bad Homburg twitter