Sprungmarken
Dynamische Navigation anspringen
Volltextsuche
Seitenspalte anspringen
 

Gewerbeummeldung - Fragen & Antworten

Führen Sie einen in Bad Homburg ansässigen Betrieb und müssen Änderungen an diesem vornehmen? Im Folgenden wird Ihnen erläutert, wann eine Gewerbeummeldung nötig ist.

Wechsel des Standorts nach oben

Ist der Betrieb umgezogen und die Adresse muss geändert werden? Ist die Firma innerhalb Bad Homburgs umgezogen, beispielsweise von der Louisenstraße in die Kaiser-Friedrich-Promenade, ist eine Gewerbeummeldung nötig. Ist der Betrieb in eine andere Gemeinde gezogen, also beispielsweise von Bad Homburg nach Frankfurt, so ist keine Gewerbeummeldung sondern eine Gewerbeabmeldung nötig. Durch den Wegzug aus Bad Homburg wird Ihr Gewerbe bei uns abgemeldet. Im Anschluss melden Sie in Frankfurt das Gewerbe erneut an.

Änderungen der Tätigkeit nach oben

Führt Ihr Betrieb eine andere Tätigkeit aus, als damalig angemeldet? Wurden Tätigkeiten aufgegeben oder hinzugefügt? In diesen Fällen ist eine Gewerbeummeldung nötig, um die Tätigkeiten auf den aktuellsten Stand anzupassen.

Welche Möglichkeiten habe ich, um ein Gewerbe umzumelden? nach oben

Hier bestehen die identischen Möglichkeiten wie bei einer Gewerbeanmeldung. Sie können eine Ummeldung persönlich vor Ort, per Postweg oder online veranlassen. http://www.bad-homburg.de/gewerbeummeldung

Welche Dokumente werden benötigt? nach oben

Handelt es sich um eine natürliche Person (Einzelgewerbe) benötigen wir ein Ausweisdokument (z.B. Personalausweis) und eine EC-Karte, sollten Sie vor Ort sein. Sollten Tätigkeiten hinzugefügt werden, die eine Erlaubnis benötigen, fügen Sie diese bitte bei. Handelt es sich um eine juristische Person (z.B. GmbH), benötigen wir einen aktuellen Handelsregisterauszug, auf dem die aktuellsten Änderungen bereits vermerkt sind.

Welche Kosten kommen auf mich zu? nach oben

Die Ummeldung eines Gewerbes kostet 25,50 EUR. Möchten Sie eine Bestätigung der Gewerbeummeldung erhalten, werden weitere 7,50 EUR fällig. Der Maximalbetrag liegt im Normalfall also bei 33,00 EUR.

wichtiger Hinweis zur Zahlung der Gebühren nach oben

Vorgänge die per Postweg oder online eintreffen, erhalten im Anschluss einen Kostenbescheid zur Begleichung der Gebühren. Sollten Sie uns persönlich besuchen, so ist das Mitführen einer EC-Karte (mit PIN) zwingend erforderlich. Die Zahlungen vor Ort können ausschließlich per EC-Karte geleistet werden. Ist der Kunde nicht in der Lage per EC-Karte zu bezahlen, können wir Ihren Vorgang leider nicht bearbeiten.

Was gibt es sonst noch zu beachten? nach oben

Nicht jede Änderung erfordert eine Gewerbeummeldung. Geschäftsführerwechsel oder Änderungen von Firmennamen sind gute Beispiele, wann wir als Behörde lediglich „Korrekturen“ und keine Gewerbeummeldung vornehmen müssen. Nach abgeschlossener Gewerbeummeldung senden wir Ihre Daten an weitere Behörden wie z.B. das Finanzamt, die IHK oder die Handwerkskammer. Bitte beachten Sie, dass Gewerbeummeldungen sechs Wochen im Voraus oder im Nachhinein erfolgen können. Eine Überschreitung des Zeitraums, beispielsweise eine um mehrere Monate verspätete Gewerbeabmeldung, stellt eine Ordnungswidrigkeit dar und kann mit einem Bußgeld geahndet werden.
Volltextsuche

Online-Rathaus

  • Dienstleistungen
  • Formulare
  • mehr...

Lebenssituationen

  • Heirat
  • Geburt
  • mehr...

Bad Homburg für...

  • Familien
  • Ältere Menschen
  • mehr...
  • Stadt Bad Homburg auf facebook
  • Stadt Bad Homburg twitter