Sprungmarken
Dynamische Navigation anspringen
Volltextsuche
Seitenspalte anspringen
 
Sie befinden sich hier:
Startseite
Rathaus
Aktuelles
Pressemeldungen

Pressemeldungen

22.03.2022

Weltwassertag: Stadt integriert Wasserampel in der Bad Homburg App

Bad Homburg v. d. Höhe. Die Stadt Bad Homburg hat den Weltwassertag zum Anlass genommen, ein neues Feature in ihre Stadt-App zu integrieren: die Wasserampel der Stadtwerke. Sie informiert über die aktuelle Trinkwassersituation im Stadtgebiet und gibt im Falle einer gelben oder roten Anzeige, also einem überdurchschnittlichen Trinkwasserverbrauch oder Wasserknappheit, Handlungsanweisungen zur Einsparung von Wasser. Heute, am Weltwassertag, steht die Ampel jedoch auf grün, das heißt der Trinkwasserverbrauch liegt unter dem Durchschnitt und es bestehen keine Einschränkungen.
„Mit der Wasserampel in der App können sich die Bürgerinnen und Bürger ganz einfach mit ihrem Smartphone über die aktuelle Trinkwassersituation in Bad Homburg informieren. Und im Ernstfall kann die Stadt schnell reagieren und die Bevölkerung warnen“, sagt Bürgermeister und Nachhaltigkeitsdezernent Dr. Oliver Jedynak. Die Wasserampel gibt es auch auf der Webseite der Stadtwerke unter www.stadtwerke-bad-homburg.de/service/wasserampel.

Außerdem waren die Stadtwerke Bad Homburg anlässlich des Weltwassertags mit einem Wasserwagen am Kurhaus vertreten. Dort gab es frisches Trinkwasser – wahlweise mit oder ohne Kohlensäure – für interessierte Passantinnen und Passanten. Doch nicht nur das: An dem Stand konnten sie auch ein Brunnenmodell inspizieren und so mehr darüber erfahren, wie das Wasser in die Leitung kommt. Mit Jonas Henrich war zudem ein Fachmann für Wasserversorgungstechnik vor Ort, der Tipps zum Wassersparen gab.

Das Trinkwasser in Bad Homburg stammt zu 100 Prozent aus Grundwasser. Der größte Teil – nämlich 60 Prozent – wird in den vier Tiefstollen und einem Tiefbrunnen im Taunus gewonnen, weitere 20 Prozent werden aus den fünf Tiefbrunnen im Taunusvorland gefördert. Da jedoch der Trinkwasserbedarf über das vorhandene Dargebot der im Stadtgebiet vorhandenen Grundwasservorkommen nicht gedeckt werden kann, werden weitere 20 Prozent aus anderen Gewinnungsgebieten zugekauft. Auch dieses Wasser ist Grundwasser, welches über Tiefbrunnen entnommen wird.

Der Weltwassertag am 22. März erinnert alljährlich an die große Bedeutung des Wassers. Er wurde 1992 von den Vereinten Nationen eingeführt und soll daran erinnern, dass Wasser die Grundlage allen Lebens ist, die es zu schützen gilt. In diesem Jahr lautet das Motto: "Groundwater: Making the Invisible Visible – Unser Grundwasser: der unsichtbare Schatz".
Volltextsuche

Online-Rathaus

  • Dienstleistungen
  • Formulare
  • mehr...

Lebenssituationen

  • Heirat
  • Geburt
  • mehr...

Bad Homburg für...

  • Familien
  • Ältere Menschen
  • mehr...
  • Stadt Bad Homburg auf facebook
  • Stadt Bad Homburg twitter

Diese Webseite verwendet Cookies

Cookie-Nutzungshinweis

Wir verwenden auf bad-homburg.de ausschließlich technisch notwendige Cookies. Zur statistischen Auswertung wird anonymisiert das Webanalysetool Matomo verwandt.
Weitere Informationen zur Anpassung der Datenschutzeinstellungen finden Sie in unseren Hinweisen zum Datenschutz.

Hinweise zum Datenschutz

Matomo-Nutzungshinweis

Sie haben hier die Möglichkeit, der Nutzung von Trackingtechniken durch das Statistik-Tool Matomo zu widersprechen.

Matomo Data privacy