Sprungmarken
Dynamische Navigation anspringen
Volltextsuche
Seitenspalte anspringen
 
Sie befinden sich hier:
Startseite
Rathaus
Aktuelles
Pressemeldungen

Pressemeldungen

28.04.2020

Schrittweise Wiedereröffnung der städtischen Einrichtungen

Bad Homburg. Die Stadt Bad Homburg v. d. Höhe nimmt den wegen der Corona-Krise vorübergehend eingestellten Publikumsverkehr am Montag, 04. Mai 2020, schrittweise wieder auf.
Allerdings gelten beim Besuch des Rathauses und des Technischen Rathauses einige Sicherheitsvorkehrungen. So ist der Besuch der beiden Rathäuser nur mit vorhervereinbartem Termin möglich – per Telefon oder Mail direkt an den jeweiligen Bereich. Die Terminvereinbarung soll dafür sorgen, dass es in den Fluren nicht zu längeren Wartezeiten und Menschenansammlungen kommt. Sowohl im Rathaus als auch im Technischen Rathaus wird das Publikum über die Info-Theke und einen Empfang geleitet. So soll sichergestellt werden, dass nur Personen, die tatsächlich einen Termin haben, in die Gebäude kommen. Im Rathaus gilt auf den Fluren eine „Einbahnstraßen-Regelung“, die Besucherinnen und Besucher werden gebeten, auf die Beschilderung zu achten. Der Zutritt wird zudem nur Personen gewährt, die eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Die Einhaltung des Mindestabstands gilt selbstverständlich in sämtlichen städtischen Gebäuden. Auch die Ortsgerichte sind vom 04. Mai nach Terminabsprache wieder erreichbar.
Für das Rathaus und das Technische Rathaus gelten folgende Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr sowie Freitag von 08:00 bis 12:00 Uhr. Termine können auch außerhalb dieser Zeitfenster vereinbart werden. Das Stadtbüro bietet den Bürgerinnen und Bürgern vom 04. bis zunächst 29. Mai 2020 abweichende und verlängerte Öffnungszeiten an: Montag bis Donnerstag von 07.00 bis 19.30 Uhr sowie Freitag von 07.00 bis 17.00 Uhr. Auch für das Stadtbüro gilt, dass vorab Termine vereinbart werden müssen. Dies ist über die Homepage der Stadt auch online möglich.
Das Standesamt ist vom 04. Mai an ebenfalls wieder geöffnet, auch hier gilt die Terminpflicht. Es wird empfohlen, sich vorab über mögliche Modalitäten unter Telefon 06172 100-3333 oder per Mail unter standesamt@bad-homburg.de zu erkundigen.
Die Mobilitätszentrale im Bahnhof ist von der kommenden Woche an wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten (montags bis freitags von 9.50 bis 18 Uhr) geöffnet. Auch das Reisezentrum der Deutschen Bahn und der RMV-Schalter sind dann wieder erreichbar. In der Mobilitätszentrale herrscht Maskenpflicht, zudem dürfen sich maximal nur sechs Kund*innen dort aufhalten. Es wird zudem darum gebeten, sich an die Abstandsregeln zu halten.
Das Stadtarchiv ist vom 04. Mai zu den bekannten Öffnungszeiten wieder geöffnet. Es gilt ein reduzierter Zugang (sechs Arbeitsplätze) nach vorheriger Terminabsprache. Sollte der Gustavsgarten über den 04. Mai hinaus gesperrt bleiben, wird für die Besucherinnen und Besucher ein Zugang über den Mariannenweg geschaffen. Das Museum im Gotischen Haus bleibt vorerst weiter geschlossen. Die StadtBibliothek hat bereits seit dem 21. April zu den gewohnten Zeiten, aber mit Einschränkungen geöffnet. So kann man sich noch nicht längere Zeit in der Bibliothek aufhalten, schmökern, spielen oder Kaffee trinken. Zudem dürfen sich maximal 30 Personen in der StadtBibliothek aufhalten. Alle Erwachsenen- und Kinderveranstaltungen fallen weiterhin aus. Die Zweigstelle in Ober-Erlenbach bleibt noch geschlossen. Es gelten wie in allen städtischen Einrichtungen die gültigen Vorschriften bezüglich Masken, Abstand und Hygiene.
Der Kita-Betrieb wird auf Anweisung des Landes Hessen weiterhin für Notfallbetreuung aufrechterhalten. Alle weiteren Jugendeinrichtungen wie die Jugendzentren und der Jugendkulturtreff e-werk bleiben bis auf Weiteres geschlossen.
Sämtliche Regelungen gelten vorerst bis zum 31. Mai 2020.
Volltextsuche

Online-Rathaus

  • Dienstleistungen
  • Formulare
  • mehr...

Lebenssituationen

  • Heirat
  • Geburt
  • mehr...

Bad Homburg für...

  • Familien
  • Ältere Menschen
  • mehr...
  • Stadt Bad Homburg auf facebook
  • Stadt Bad Homburg twitter