Sprungmarken
Dynamische Navigation anspringen
Volltextsuche
Seitenspalte anspringen
 
Sie befinden sich hier:
Baugebiet "Am Hühnerstein"
Bauherren-Informationen
Erschließung des Grundstücks
Die Erschließung mit Kanal

Die Erschließung mit Kanal

Der Entwässerungsantrag nach oben

Zur Erschließung Ihres Grundstückes mit einem Gebäude müssen gesetzlich vorgeschriebene Maßnahmen ergriffen werden, die die ordnungsgemäße Entsorgung des Schmutz- und Regen-wassers gewährleisten. Im Einzelnen stimmen Sie alle Fragen bezüglich der abwassertechnischen Erschließung Ihres Grundstückes mit dem Fachbereich Tiefbau, Produktbereich Stadtentwässerung ab. Die Kontaktdaten finden Sie am Ende dieses Kapitels. Es ist dringend angeraten, bereits vor Antragstellung der Baugenehmigung die Entwässerungsplanung zu erarbeiten. Im Rahmen des Antrags-/Baugenehmigungsverfahrens wird überprüft, ob für das Grundstück die Voraussetzungen einer gesicherten Erschließung vorliegen, und Schmutz- und Regenwasser ordnungsgemäß entsorgt werden können. Danach sollte zügig der Entwässerungsantrag eingereicht und somit die Genehmigung für den Anschluss an die städtische Kanalisation erlangt werden.

Im Merkblatt „Entwässerung im Baugebiet Am Hühnerstein“ finden Sie Informationen, die Sie bei der Antragstellung für die Entwässerung unterstützen.

Herstellung der Entwässerung nach oben

Vorhandene Anschlussleitungen auf dem Grundstück

Die Anschlussleitungen für Schmutz- und Regenwasser werden im Zuge der Erschließung ca. 1 m auf das Grundstück verlegt und sind nach Herstellung des Zwischenausbaus auf dem Grundstück vorhanden.

Zur Unterscheidung der korrekten Entwässerungsart beim Anschluss auf der Baustelle sind folgende Merkmale zu beachten:

  1. Die Lage der Endpunkte der Anschlussleitungen ist mit Holzpflöcken sichtbar auf dem Grundstück markiert.
  2. Der Schmutzwasseranschluss liegt tiefer als der Regenwasseranschluss und ist mit einem braunen Steinzeugrohr ausgeführt.
  3. Der Regenwasseranschluss ist in einem blauen Kunststoffrohr ausgeführt.

Technische Abnahme der korrekten Anschlüsse und der Regenwasserrückhaltung

Aufgrund der umweltrechtlichen und genehmigungsrelevanten Vorgaben von Trennsystem und Regenwasserrückhaltung wird durch die Stadtentwässerung eine Überprüfung und technische Abnahme der Grundstücksentwässerung durchgeführt. Diese hat ausschließlich die beiden genannten Punkte zum Inhalt und stellt diesbezüglich sowohl für Bauherr/innen als auch für Abwasserbetreiber die notwendige Rechtssicherheit dar.

Dabei ist zu beachten, dass sich die technische Abnahme nicht auf die Überprüfung weiterer Teile und Inhalte der genehmigten Entwässerungsanlage bezieht. Für die sach- und fachgerechte Ausführung der Entwässerungsanlage entsprechend der Entwässerungsgenehmigung und den Vorgaben des technischen Regelwerkes ist allein der/die Architekt/in bzw. die bauausführende Firma verantwortlich.

Die technische Abnahme der Anschlüsse und der Regenwasserrückhaltung sollte rechtzeitig bei der Stadtentwässerung veranlasst werden, damit bei einem festgestellten Mangel ggf. von Seiten der Bauherrschaft ohne großen Aufwand reagiert werden kann.

Dichtheitsprüfung, Bestandsplan und Ausführungserklärung

Die Bescheinigung über die Dichtheit, ein Bestandsplan über die endgültige Lage der Kanäle und die Ausführungserklärung der bauausführenden Firma bzw. des/der Planer/in sind der Stadtentwässerung nach Abschluss der Maßnahme vorzulegen.

Nach den anerkannten Regeln der Technik muss ein neu erstellter Kanal mittels Wasser oder Luft auf Dichtheit gem. DIN 1986-30 / DIN EN 1610 geprüft werden. Diese Überprüfung ist von zugelassenen Sachkundigen durchzuführen und dient als Nachweis der fachgerechten Ausführung.

Kontakt

Stadtverwaltung - Technisches Rathaus
Bahnhofstraße 16-18
61352 Bad Homburg v. d. Höhe
Stadtplan:
Kartenansicht
Fahrplanauskunft:
ÖPNV-Informationen
Telefon:
06172 100-6626
Telefax:
06172 100-76060
E-Mail:
michael.henzebad-homburgde

Kontakt

Stadtverwaltung - Technisches Rathaus
Bahnhofstraße 16-18
61352 Bad Homburg v. d. Höhe
Stadtplan:
Kartenansicht
Fahrplanauskunft:
ÖPNV-Informationen
Telefon:
06172 100-6621
Telefax:
06172 100-7-6062
E-Mail:
christian.hartmannbad-homburgde

Kontakt

Stadtverwaltung - Technisches Rathaus
Bahnhofstraße 16-18
61352 Bad Homburg v. d. Höhe
Stadtplan:
Kartenansicht
Fahrplanauskunft:
ÖPNV-Informationen
Telefon:
06172 100-6623
Telefax:
06172 100-7-6064
E-Mail:
andre.koepkebad-homburgde