Sprungmarken
Dynamische Navigation anspringen
Volltextsuche
Seitenspalte anspringen
 
Sie befinden sich hier:
Startseite
Leben in Bad Homburg
Umwelt & Naturschutz
Landschaft & Erholung
Landgräfliche Gartenlandschaft

Die Landgräfliche Gartenlandschaft

Wiederherstellung eines Gartendenkmals

Erfahren Sie mehr über die einzelnen Anlagen, werfen Sie einen Blick zurück in die Geschichte ihrer Entstehung und Entwicklung und informieren Sie sich über die bereits umgesetzten Maßnahmen und die weiteren Ziele.
Die Broschüre „Die Landgräfliche Gartenlandschaft Bad Homburg v. d. Höhe.“ aus dem Jahr 2014 gibt einen umfassenden Überblick über die einzelnen Anlagen der Landgräflichen Gartenlandschaft; sie ist kostenfrei erhältlich im Gotischen Haus, im Stadtladen, im Schloss, im Horex-Museum, im Kur- und Kongresszentrum, in der Mobilitätszentrale am Bahnhof, bei der Regionalpark Ballungsraum RheinMain GmbH (Flörsheim am Main) und im Taunus Informationszentrum in Oberursel.

  • Informationszentrum der Landgräflichen Gartenlandschaft

    Die restaurierte Schweizerei im Kleinen Tannenwald dient als Anlaufpunkt für Besucher. mehr
    Frau Dybowska
  • Einleitung und Überblick

    Ein historischer Garten erzählt Geschichte - Die „Landgräfliche Gartenlandschaft Bad Homburg v. d. Höhe“ berichtet mehr
  • Schloss mit Schlossübergang

    Auch das über die Grenzen Bad Homburgs hinweg bekannte Bad Homburger Schloss mit den Weißen Turm ist Teil der Landgräflichen Gartenlandschaft. mehr
    historische Ansicht vom Schloss und vom Schlosspark
  • Tannenwaldallee

    Die Tannenwaldallee und Elisabethenschneise bilden das Rückgrat, an der sich die Einzelanlagen der Landgräflichen Gartenlandschaft aufreihen. mehr
    neu gepflanzte Pappeln an der Tannenwaldallee
  • Der Englische Garten

    Ab dem Jahr 1820 schuf sich Elisabeth in Homburg ein kleines Stück englischer Heimat. Der Garten wechselte anschließend mehrfach den Besitzer und ist heute bebaut. mehr
    historischer Plan vom Englischen Garten
  • Der Ehemalige Louisgarten

    Der Louisgarten liegt gegenüber dem Englischen Garten. Er ist heute verbaut und kann nicht wiederhergestellt werden. mehr
    der verbaute Louisgarten
  • Der Gustavsgarten

    2011 wurde der einzig erhaltene Prinzengarten im Sinne des klassischen Englischen Gartens von der Stadt Bad Homburg gekauft. mehr
    Blick auf die Villa Wertheimber
  • Der Kleine Tannenwald

    Der Kleine Tannenwald - ein gartenkünstlerisches Kleinod - soll als Ganzes nach dem Plan von 1866 wieder entstehen. mehr
    Teich mit Kolonade im Kleinen Tannenwald
  • Der Ehemalige Ferdinandsgarten

    In der „Bad Homburger Baumschule“ setzt die Familie Merle-Peselmann die Tradition und das Erbe des landgräflichen Hofgärtners Merle fort. mehr
    der Ehemalige Ferdinandsgarten - heute eine Baumschule
  • Der Ehemalige Philippsgarten

    Der ehemalige Philippsgarten wird sich als Teil des „Neuen Philippsparks“ auf einem wesentlich größeren Gelände erstrecken. mehr
    der ehemalige Philippsgarten - heute landwirtschaftliche Nutzung
  • Der Große Tannenwald

    Der Große Tannenwald erstreckt sich vom Gotischen Haus bis zum römischen Grenzwall Limes. Er ist in mehrere Einzelelemente gegliedert. mehr
    Übersichtsplan vom Großen Tannenwald
  • Der Elisabethenstein

    Der Elisabethenstein, ursprünglich Eschbachstein, ist ein aus Taunusquarzit bestehender Felsen, der in der Zeit des Devons vor ca. 410 – 355 Millionen Jahren entstanden ist. mehr
    Schild Naturdenkmal

Volltextsuche

Online-Rathaus

  • Dienstleistungen
  • Formulare
  • mehr...

Lebenssituationen

  • Heirat
  • Geburt
  • mehr...

Bad Homburg für...

  • Familien
  • Ältere Menschen
  • mehr...
  • Stadt Bad Homburg auf facebook
  • Stadt Bad Homburg twitter