Sprungmarken
Dynamische Navigation anspringen
Volltextsuche
Seitenspalte anspringen
 

Stadtteil- und Familienzentrum Gartenfeld

Wir bauen eine Brücke zwischen Familien und Institutionen durch unsere Angebote in den Bereichen Begegnung, Betreuung, Bildung, Begleitung und Beratung.
Die vielfältigen Angebote für Familien, Kinder, Senioren sowie interessierte Bewohnerinnen und Bewohner des Stadtteils finden regelmäßig statt und sind für alle offen. Wir möchten das Miteinander der Generationen fördern und bieten Angebote für die verschiedensten Bedürfnisse - unter anderem in den Bereichen Gesundheit, Kreatives, Begegnung und Bildung - an. Beratung gehört ebenso zu unserem Aufgabengebiet und bei Bedarf vermitteln wir an unsere Kooperations- und Netzwerkpartner oder an entsprechende Stellen weiter.

Es arbeiten folgende Kooperationspartner zusammen, um dauerhafte und zuverlässige Anlaufstellen zu schaffen:

  • Allgemeiner Sozialer Dienst
  • Baby-Begrüßungsdienst
  • Diakonisches Werk Hochtaunus
  • Katholische Kirchengemeinde Herz-Jesu
  • Kommunale Frauenarbeit
  • städtische Kita Engelsgasse
  • städtische Kita Gartenfeld
  • städtische Schuldnerberatungsstelle

Die Netzwerkpartner sind:

  • engagierte Bürgerinnen und Bürger
  • Evangelische Gedächtniskirche
  • Gartenfeld Apotheke
  • Marokkanischer Kulturverein
  • Pizzeria Mediterane
  • Zahnarztpraxis Dr. Straton

 

Der Beirat besteht aus:

  • Sonja Faria da Graça
  • Stefanie Limberg

Veranstaltungen

Sie finden nachfolgend eine Gesamtübersicht aller einmalig stattfindenden Veranstaltungen der verschiedenen Stadtteil- und Familienzentren (SFZ) einschließlich des SFZ Gartenfeld. Regelmäßige Angebote sind unter "Angebote und Veranstaltungen" aufgeführt. So ist auch die "Nachbarschaftshilfe im Gartenfeld", welche im Juni 2014 erstmals zu einer Informationsveranstaltung zusammenkam, mit einem Flyer vertreten.

Sicherheitsberatung für Senioren

Das Stadtteil- und Familienzentrum Gartenfeld - Heuchelheimer Str. 92c, 61350 Bad Homburg v. d. Höhe - bietet am 15.06.2018 von 15 - 17 Uhr, eine kostenfreie Sicherheitsberatung für Senioren an. Die Stadt Bad Homburg v. d. Höhe und die Polizeidirektion Hochtaunus bilden gemeinsam – im Rahmen der Sicherheitsinitiative KOMPASS – Sicherheitsberater für Senioren aus. Diese sollen über unterschiedliche Aspekte der Kriminalität - und wie man sich davor schützen kann – aufklären. Aufmerksames Verhalten und gute Information können nicht alle kriminellen Handlungen verhindern. Um es den Betrügern jedoch zu erschweren, möchte Frau Dogs interessierte Senioren über diverse Tricks der Diebe und Betrüger informieren. Es wird u. a. über Gefahren an der Haustür, am Telefon, im Internet und über Gefahren unterwegs gesprochen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher bitten wir um Anmeldung bis zum 11.06. per Telefon: 06172 – 390 985 oder E-Mail: veranstaltung-gartenfeldbad-homburgde

Internetcafé 50+

geöffnet montags 9 - 12 Uhr, dienstags 14 - 17 Uhr und freitags 10 - 13 Uhr; Kosten: 1 Euro pro angefangene Stunde; Es sind immer zwei Tutoren anwesend, die Sie bei Fragen unterstützen. Internetanfänger können hier erste Erfahrungen sammeln. Ehrenamtliche Kräfte des Deutschen Frauenrings bewirten Sie mit Kaffee und Kuchen. Regelmäßig werden freitags Vorträge zu verschiedenen Themen angeboten. In dieser Zeit ist die Nutzung des Internetcafés nur eingeschränkt möglich.

Veranstaltungen in der Übersicht

Hier finden Sie eine aktuelle Übersicht der einmaligen und regelmäßigen Veranstaltungen aller Stadtteil- und Familienzentren, darunter auch das Angebot vom Gartenfeld.

Kontakt

Stadtteil- und Familienzentrum Gartenfeld
Sonja Faria da Graca
Heuchelheimer Straße 92c
Bad Homburg v.d.Höhe
Stadtplan:
Kartenansicht
Fahrplanauskunft:
ÖPNV-Informationen
Telefon:
06172 390985; Mo-Do 8:30-14:00 Uhr
E-Mail:
sonja.fariadagracabad-homburgde
Volltextsuche

Online-Rathaus

  • Dienstleistungen
  • Formulare
  • mehr...

Lebenssituationen

  • Heirat
  • Geburt
  • mehr...

Bad Homburg für...

  • Familien
  • Ältere Menschen
  • mehr...
  • Stadt Bad Homburg auf facebook
  • Stadt Bad Homburg twitter