Zum Hauptinhalt springen Zur Fußzeile springen
Stadt sucht Erhebungsbeauftragte
Aktuelles – 03.12.2021

Stadt sucht Erhebungsbeauftragte

Die Stadtverwaltung sucht Personen, die am Zensus 2022 mitarbeiten
Folgen Sie uns auf
#badhomburg

Bad Homburg. Im Jahr 2022 findet deutschlandweit der Zensus statt, eine Bevölkerungs-, Gebäude- und Wohnungszählung. Mit dieser statistischen Erhebung wird ermittelt, wie viele Menschen in Deutschland leben, wie sie wohnen und arbeiten. Zur Durchführung der Befragung, die Mai 2022 beginnt, sucht die Stadt Bad Homburg v. d. Höhe jetzt 45 Erhebungsbeauftragte.

 

Die Erhebungsbeauftragten werden im Rahmen der Haushaltebefragung und der Befragung in Wohnheimen und Gemeinschaftsunterkünften eingesetzt. Dazu wird ihnen jeweils ein Arbeitsbezirk zugeteilt, der je nach den eigenen zeitlichen Möglichkeiten zwischen 100 und 150 Auskunftspersonen umfasst. Die Befragungen erfolgen von Mai bis August 2022 bei freier Zeiteinteilung. Zur Vorbereitung auf die Tätigkeit findet im März/April 2022 eine Schulung statt.



Die ehrenamtlichen Erhebungsbeauftragten erhalten eine steuerfreie Aufwandsentschädigung, die sich nach der Größe des Arbeitsbezirks richtet und bis zu 1.000 Euro betragen kann. Voraussetzung für die Tätigkeit ist Zuverlässigkeit und Genauigkeit, Verschwiegenheit sowie ein sympathisches und freundliches Auftreten. Zudem müssen die Personen volljährig sein.



Weitere Informationen gibt es bei der Erhebungsstelle Zensus im Rathaus Bad Homburg, Telefon (06172) 100-3350 oder -3351, E-Mail 33erhebungsstellezensus@bad-homburg.de. Alles Wissenswerte zum Zensus allgemein gibt es unter www.zensus2022.de.

Beitrag teilen