Sprungmarken
Dynamische Navigation anspringen
Volltextsuche
Seitenspalte anspringen
 
Sie befinden sich hier:
Startseite
Rathaus
Aktuelles
Pressemeldungen

Pressemeldungen

21.11.2017

Bad Homburg senkt Abfallgebühren zum 1. Januar

Die Stadt Bad Homburg wird die Abfallgebühren zum 1. Januar 2018 senken. Sie wird die Gebühren für Restabfall um durchschnittlich 4,25 Prozent verringern.
Für Bioabfall werden im Schnitt 2,04 Prozent weniger berechnet. Der Magistrat hat bereits einen entsprechenden Beschluss gefasst und der Stadtverordnetenversammlung zugeleitet, wo er am 30. November auf der Tagesordnung stehen soll.

Bei der letzten Kalkulation 2015 war die Akzeptanz der Biotonne noch nicht absehbar. Außerdem stand die Neuvergabe von Aufträgen bei der Müllabfuhr kurz bevor, die Entwicklung der Preise war aber noch nicht einschätzbar. Diese Punkte sind inzwischen seitens des Betriebshofs geklärt.

„Wir haben damit eine Basis, um die Entwicklung in den die kommenden drei Jahre zu kalkulieren und kommen zu dem für Bad Homburg sehr erfreulichen Ergebnis, dass wir die Gebühren senken und trotzdem eine qualitativ hohe Dienstleistung erbringen können“, berichtet Bürgermeister Karl Heinz Krug. Der Betriebshof nutzt dabei die Möglichkeit, den während der vergangenen Jahre entstandenen Überschuss abzuschmelzen.

In die Kalkulation ist außerdem die Tatsache eingeflossen, dass die Kosten für die Verbrennung des Restmülls von 239,50 Euro auf 213 Euro pro Tonne sinken werden. Die Rhein Main Deponien GmbH wird dagegen die Gebühr für die Verwertung von Bioabfall im Jahr 2018 deutlich von 70,60 Euro auf 95,03 Euro pro Tonne anheben.
Volltextsuche

Online-Rathaus

  • Dienstleistungen
  • Formulare
  • mehr...

Lebenssituationen

  • Heirat
  • Geburt
  • mehr...

Bad Homburg für...

  • Familien
  • Ältere Menschen
  • mehr...
  • Stadt Bad Homburg auf facebook
  • Stadt Bad Homburg twitter