Sprungmarken
Dynamische Navigation anspringen
Volltextsuche
Seitenspalte anspringen
 
Sie befinden sich hier:
Startseite
Leben in Bad Homburg
Stadtportrait
Fairtrade-Stadt

Bad Homburg ist Fairtrade-Stadt

Die Stadtverordnetenversammlung hat am 4. Juli 2013 beschlossen, die Zertifizierung zur „Fairtrade-Stadt“ anzustreben. Im April 2015 wurde die Bewerbung eingereicht und anschließend von TransFair geprüft. Zum 1. Juni 2015 darf sich Bad Homburg nun Fairtrade-Stadt nennen. Ehrenbotschafter Manfred Holz übergab die Urkunde im Kurhaus.

Die Kampagne Fairtrade-Towns wird von TransFair getragen und bringt unterschiedliche Akteure aus Handel, Politik und Zivilgesellschaft zusammen. Die ökonomischen, sozialen und ökologischen Standards im Fairen Handel ermöglichen gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten mehr Ehrlichkeit und Glaubwürdigkeit in das eigene Handeln zu integrieren. Fairtrade Towns ist eine internationale Bewegung.

Die Kampagne „Fairtrade Towns“ startete im Jahre 2000 in Großbritannien. Mittlerweile gibt es in Großbritannien über 550 Fairtrade Towns. Zudem gibt es dort Fairtrade-Dörfer, -Landkreise, -Inseln, -Schulen, -Universitäten und sogar mit Wales die erste „Fairtrade Nation“. In 24 Ländern weltweit bewerben sich Städte um den Status „Fairtrade Town“. Neben England ist vor allem Belgien mit über 110 Fairtrade Towns sehr erfolgreich. In Deutschland können sich Städte seit 2009 um den Titel bewerben.

Volltextsuche

Online-Rathaus

  • Dienstleistungen
  • Formulare
  • mehr...

Lebenssituationen

  • Heirat
  • Geburt
  • mehr...

Bad Homburg für...

  • Familien
  • Ältere Menschen
  • mehr...
  • Stadt Bad Homburg auf facebook
  • Stadt Bad Homburg twitter