Sprungmarken
Dynamische Navigation anspringen
Volltextsuche
Seitenspalte anspringen
 
Sie befinden sich hier:
Startseite
Wirtschaft
Wirtschaftsförderung
OB Hetjes zu Besuch bei Kvadrat

OB Hetjes zu Besuch bei Kvadrat GmbH

„Ja, dort waren wir seit 2006, haben nun aber diese neuen Räume bezogen, die sehr gut zu uns passen – nicht zuletzt auch wegen des Wachstums unseres Unternehmens“, antwortet Pamela Schmitt, die Office Managerin in Bad Homburg. Kvadrat hat dänische Wurzeln und ist tätig im Bereich von Textilien und textiler Artikel für die Zielgruppen Architekten und Designer.

Die Gründer von KVADRAT waren 1968 Poul Byriel und Erling Rasmussen und nun sind deren Kinder in der zweiten Generation am Werk: Anders Byriel und Mette Bendix. Schon die Firmengründer arbeiteten mit verschiedenen Designern zusammen - die Nachfolger machten dann aus einem skandinavischen Mittelständler einen Global Player. Ursprünglich hat Kvadrat mit Bezugsstoffen angefangen und sukzessive sein Produktprogramm auf weite Teile des Heimtextilbereichs ausgedehnt, z.B. Schallschutz, Raumteiler und Rollos. Allein in den vergangenen fünf Jahren hat sich der Umsatz auf derzeit ca. 180 Mio Euro verdoppelt. Das Unternehmen hat heute Vertriebsteams in 25 Ländern und ist jährlich an etwa 3000 Bauvorhaben beteiligt. Neben der Hauptzielgruppe Architekten und Planer orientiert man sich seit Kurzem vertrieblich auch am Endkunden.

Das Unternehmen hat weltweit ca. 750 Mitarbeiter, davon 150 in Deutschland. In Bad Homburg gibt es 10 Beschäftigte. Showrooms gibt es neben Bad Homburg auch in München, Stuttgart, Köln, Hamburg und Berlin. Enge Kooperationen bestehen mit renommierten Designern und Möbelherstellern, z.B. Vitra, Rolf Benz oder COR. Der international gefeierte Künstler Thomas Demand nutzte die Stoffe für Ausstellungen im Städel Museum in Frankfurt am Main und der Neuen Nationalgalerie in Berlin. Kvadrat hat weitere Renommierobjekte, wie z.B. die Ausstattung von Kreuzfahrtschiffen oder die Bezugsstoffe der Sitze im Bundestag.

Das Unternehmen bezeichnet sich als sehr innovativ – jüngste Entwicklungen sind Arbeitsplatten aus Stoffresten und spezielle Bezugsstoffe für Automobile. „Innovation passt sehr gut zu Bad Homburg“, freut sich Oberbürgermeister Hetjes und wünscht Kvadrat in seinen neuen Geschäftsräumen viel Erfolg. Oberbürgermeister Alexander

Oberbürgermeister Alexander Hetjes mit Geschäftsführer Jacob Sloth

Kontakt

Rathausplatz 3 - 7
61348 Bad Homburg v. d . Höhe
Telefon:
06172 94 39 20
E-Mail:
germanykvadratorg
Internet:
Volltextsuche

Online-Rathaus

  • Dienstleistungen
  • Formulare
  • mehr...

Lebenssituationen

  • Heirat
  • Geburt
  • mehr...

Bad Homburg für...

  • Familien
  • Ältere Menschen
  • mehr...
  • Stadt Bad Homburg auf facebook
  • Stadt Bad Homburg twitter