Sprungmarken
Dynamische Navigation anspringen
Volltextsuche
Seitenspalte anspringen
 
Sie befinden sich hier:
Startseite
Wirtschaft
Aktuelles
Informationen für Unternehmen zum Coronavirus

Informationen für Unternehmen zum Coronavirus

Das Coronavirus wirft auch bei Unternehmen und im Handel viele Fragen auf. Die Wirtschaftsförderung der Stadt Bad Homburg hat einige Hinweise für Unternehmen und den Handel zusammengetragen - allerdings ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Informationen zur Hilfe von Unternehmen nach oben

Unterstützungsmöglichkeiten vom Bund und dem Land Hessen finden Sie unter folgenden Links. Die Webseiten werden laufend aktualisiert, um die jeweils aktuell verfügbaren Förderungen und Informationen bereitzustellen.

Informationen für den Einzelhandel nach oben

Hier gibt es unter anderem Hinweise darauf, welche Geschäfte geöffnet bleiben dürfen und welche schließen müssen.

Informationen für die Gastromie nach oben

Wichtige Infos und Tipps für die Gastronomie finden sich auf den Seiten des Dehoga Bundes- und des Landesverbandes.

Informationen für Industrie, Handel & Freiberufler nach oben

Auch die IHK Frankfurt am Main hält Informationen und Hinweise parat.

Informationen der Agentur für Arbeit Bad Homburg nach oben

Bei den Infos der Agentur für Arbeit steht die Auszahlung von Geldleistungen, also Arbeitslosengeld 1 und Kurzarbeitergeld, im Vordergrund.

Informationen für Arbeitgeber und Beschäftigte nach oben

Service Hessen bietet Informationen zu Themen wie Entschädigung bei Tätigkeitsverbot, Erkrankung und Freistellung, Lohnfortzahlung und Krankengeld. Für den Hochtaunuskreis steht der Fachbereich Gesundheitsdienste unter Telefon (06172) 999 5841, -5843, -5845 sowie per Mail unter gesundheitsamthochtaunuskreisde ebenfalls für Ihre Fragen zum Thema "Entschädigung" zur Verfügung.

Informationen über Stundung von Sozialabgaben nach oben

Ergänzend zu den umfassenden Unterstützungen für Unternehmen und Selbstständige, die derzeit von Bundesregierung, Bundestag und Bundesrat beschlossen werden, ist es unter bestimmten Bedingungen möglich, dass die Beitragszahlungen für die Sozialversicherungen von den gesetzlichen Krankenkassen vorübergehend gestundet werden. Der Antrag muss an die Krankenkassen gerichtet werden, bei denen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Betriebs versichert sind. Sind die Beschäftigten bei verschiedenen Krankenkassen versichert, muss der Antrag an jede Krankenkasse separat gestellt werden. Voraussetzung ist, dass das Unternehmen ernsthafte Zahlungsschwierigkeiten hat oder im Falle der sofortigen Einziehung der Beiträge in solche Schwierigkeiten geraten würde. Die Entscheidung über eine Stundung fällt die zuständige Krankenkasse.
Volltextsuche

Online-Rathaus

  • Dienstleistungen
  • Formulare
  • mehr...

Lebenssituationen

  • Heirat
  • Geburt
  • mehr...

Bad Homburg für...

  • Familien
  • Ältere Menschen
  • mehr...
  • Stadt Bad Homburg auf facebook
  • Stadt Bad Homburg twitter