Sprungmarken
Dynamische Navigation anspringen
Volltextsuche
Seitenspalte anspringen
 

Fachstelle Kinderschutz 

Beratung von Fachkräften bei Verdacht auf Kindeswohlgefährdung

Mit der Einführung des §8a SGB VII hat der Gesetzgeber den Schutzauftrag bei Kinderwohlgefährdung auf die Träger der freien Jugendhilfe ausgeweitet. Einrichtungen und deren Mitarbeiter werden aufgefordert die Signale für eine Kindeswohlgefährdung wahrzunehmen. Bei der Gefährdungseinschätzung ist eine „insoweit erfahrene Fachkraft“ hinzuzuziehen. Die Mitarbeiter der Fachstelle Kinderschutz führen anonyme Beratungsgespräche durch. Sie unterstützen bei der Einschätzung einer eventuellen Kindeswohlgefährdung, ermutigen das Gespräch mit den Eltern zu suchen und Möglichkeiten zur Inanspruchnahme von Hilfen durch die Eltern auszuschöpfen. Die Beratung ist für pädagogische Fachkräfte, Mitarbeiter im Gesundheitswesen und Lehrkräfte kostenfrei.

Bei akuter Kindeswohlgefährdung ist direkt der Allgemeine Soziale Dienst (Tel. 06172-5070) oder die örtliche Polizei (Tel. 06172-1200) einzuschalten.

Fachstelle Kinderschutz Altkönigstraße 3 61350 Bad Homburg

Kontaktdaten

Kontaktdaten
Telefon 06172 689865
Telefax 06172 8566175

Zuständige Stelle

Das Jugendamt Ihres Landkreises bzw. Ihrer Kreisfreien Stadt.

Hinweise zu Beratungsstellen finden Sie auch in der Broschüre des Hessischen  Ministeriums für Soziales und Integration  „Irgendetwas stimmt da nicht ... “ (Leitfaden für ehrenamtliche MitarbeiterInnen)

Volltextsuche

Online-Rathaus

  • Dienstleistungen
  • Formulare
  • mehr...

Lebenssituationen

  • Heirat
  • Geburt
  • mehr...

Bad Homburg für...

  • Familien
  • Ältere Menschen
  • mehr...
  • Stadt Bad Homburg auf facebook
  • Stadt Bad Homburg twitter