Sprungmarken
Dynamische Navigation anspringen
Volltextsuche
Seitenspalte anspringen
 
Sie befinden sich hier:
Startseite
Rathaus
Aktuelles
Neues aus der Stadt
Landesmittel für neues Tanklöschfahrzeug

Landesmittel für neues Tanklöschfahrzeug

Staatssekretär Patrick Burghardt, Landtagsabgeordneter Holger Bellino, OB Alexander Hetjes, Feuerwehrchef Daniel Guischard und Bürgermeister Meinhard Matern. | © Stadt Bad Hombujrg
Bad Homburg. Erfreulichen Besuch aus Wiesbaden hat die Stadt Bad Homburg am Mittwoch, 19. August 2020, erhalten. Staatssekretär Patrick Burghardt hat Oberbürgermeister Alexander Hetjes und Bürgermeister Meinhard Matern einen Zuwendungsbescheid des Hessischen Ministeriums des Innern und für Sport in Höhe von 87.900 Euro überreicht. Hintergrund ist, dass sich die Feuerwehr Bad Homburg anschickt, ein neues Tanklöschfahrzeug anzuschaffen. „Unser aller Dank gilt dem Land Hessen, welches die Bemühungen der Stadt Bad Homburg um die Förderung des Brandschutzes unterstützt“, sagte Oberbürgermeister Alexander Hetjes.
Das vom Land geförderte Tanklöschfahrzeug ist Teil des technischen Modernisierungsprogramms der Bad Homburger Feuerwehr und soll ein zentrales Element im Konzept zur Bekämpfung von Wald- und Vegetationsbränden darstellen. „Mit der Beschaffung eines neuen Tanklöschfahrzeuges verbessert die Stadt Bad Homburg wesentlich die technischen Möglichkeiten in der Waldbrandbekämpfung. Der Schutz des Waldes als sauerstoffspendende und damit überlebenswichtige natürliche Ressource wird zukünftig eine sehr hohe Priorität haben“, so der Oberbürgermeister.
© Stadt Bad Homburg
Staatssekretär Burghardt, der sich selbst als „Fan der Feuerwehr“ bezeichnete, wies auf die hohe Verantwortung hin, die die Politik gegenüber der Feuerwehr habe. „Neben gut ausgebildeten Kräften – sowohl im Ehrenamt als auch bei den Hauptamtlichen – ist vor allem die Ausstattung der Feuerwehren von besonderer Bedeutung“, so Burghardt. Diese zu garantieren sei zwar in erster Linie eine kommunale Angelegenheit, doch das Land unterstütze dabei gerne.
„Als Sonderfahrzeug für Großbrände, Wald und Vegetationsbrände wird das neue Tanklöschfahrzeug der Bad Homburger Feuerwehr mit speziellen Löschgeräten ausgerüstet. Hierzu gehört neben Wasserwerfern auch eine Selbstschutzanlage für das Fahrgestell, sodass mit dem Fahrzeug auch brennende Flächen befahren werden können“, erklärt der Chef der Bad Homburger Feuerwehr, Branddirektor Daniel Guischard.
© Stadt Bad Homburg
Das Fahrzeug, das rund 400.000 Euro kostet, kann mindestens 4000 Liter Löschwasser mitführen. Darüber hinaus gehört eine Ausrüstung zur Waldbrandbekämpfung sowie Spezialschläuche zur Niederschlagung giftiger Dämpfe sowie eine Komponente zur Bekämpfung von Bränden von E-Autos sowie von Lithium-Ionen-Akkus zur Spezialausstattung. Der Wasserwerfer auf dem Dach kann aus der Fahrzeugkabine ferngesteuert werden. Zur wesentlichen Entlastung des Fahrers wird das neue Tanklöschfahrzeug über ein automatisches Schaltgetriebe verfügen. Die Gefahr bei einer Alarmfahrt in einen Unfall verwickelt zu werden ist gegenüber normalen Verkehrsteilnehmern bis zu 14fach höher. Daher ist das Fahrzeug mit modernen Fahrassistenzsystemen und Abbiegeassistent ausgestattet.
Das Fahrzeug ist ein Element im zukünftigen Brandbekämpfungskonzept der Bad Homburger Feuerwehr. So wird es als Versorgungsfahrzeug für das kettenangetriebene Löschunterstützungsfahrzeug LUF dienen und zur Versorgung von Löschhubschraubern mit Außenlastbehältern eingesetzt werden. „Unsere Feuerwehr wird zukünftig immer häufiger mit Wald- und Flächenbränden konfrontiert werden. Wir schaffen die Voraussetzung für eine höchstmögliche Schlagkraft unserer Feuerwehr zum Schutze der Menschen, der Tiere sowie der Natur. Wir müssen uns darauf einstellen, dass die Heftigkeit von Extremwetterereignissen und Trockenperioden noch drastisch zunehmen wird“, sagt Bürgermeister Matern. Der Bürgermeister und der Oberbürgermeister nutzten die Gelegenheit, um allen Einsatzkräften der Feuerwehr ihren persönlichen Dank auszusprechen: „Auf Sie war und ist immer Verlass. Das ist auch in den zurückliegenden Krisen-Monaten während der Corona-Pandemie besonders deutlich geworden.“
Volltextsuche

Online-Rathaus

  • Dienstleistungen
  • Formulare
  • mehr...

Lebenssituationen

  • Heirat
  • Geburt
  • mehr...

Bad Homburg für...

  • Familien
  • Ältere Menschen
  • mehr...
  • Stadt Bad Homburg auf facebook
  • Stadt Bad Homburg twitter