Sprungmarken
Dynamische Navigation anspringen
Volltextsuche
Seitenspalte anspringen
 
Sie befinden sich hier:
Startseite
Rathaus
Aktuelles
Auf den Spuren der Landgrafen: Neue Online-Führung mit 60 Orten in der Bad Homburg App

Auf den Spuren der Landgrafen: Neue Online-Führung mit 60 Orten in der Bad Homburg App

Bad Homburg v. d. Höhe. Das Jahr 2022 steht ganz im Zeichen der 400-jährigen Gründung der Landgrafschaft Hessen-Homburg. Neben Ausstellungen, Vorträgen und Führungen lädt die Stadt auch mit einem neuen Feature in der Bad Homburg App dazu ein, mehr über die Landgrafen zu erfahren. Wo haben sich die einstigen Hoheiten außer dem Schloss noch aufgehalten; an welchen Orten wirken sie bis heute nach? Und wo haben sie Spuren hinterlassen, die auf Anhieb vielleicht gar nicht erkennbar sind?
Oberbürgermeister Alexander Hetjes (2.v.l.) stellte die neue Online-Führung „Orte der Landgrafschaft“ gemeinsam mit (v.l.) Nina Gerlach (Stadtmarketing), Dr. Peter Lingens (wissenschaftlicher Mitarbeiter Gotisches Haus), Dr. Bettina Gentzcke (Leitung Fachbereich Kultur und Bildung) und Dr. Astrid Krüger (Leitung Stadtarchiv) vor. | © Stadt Bad Homburg
Die Online-Führung „Orte der Landgrafschaft“ bietet Informationen und Bilder zu rund 60 Orten der Landgrafschaft Hessen-Homburg. „Mit dieser digitalen Führung ergeben sich ganz neue Möglichkeiten, der Geschichte der Landgrafschaft auf den Grund zu gehen. Die Vergangenheit wird bei einem Spaziergang erlebbar“, sagt Oberbürgermeister Alexander Hetjes. Zu finden ist das historisch-informative Angebot in der Bad Homburg App unter dem Menü-Punkt „Mehr“ –> „Führungen“. Die Bad Homburg App muss im App-Store aktualisiert werden, um auf das neue Feature zuzugreifen
In der Führung sind heute noch begehbare „Orte der Landgrafschaft“ aufgelistet und beschrieben. Dazu gehören beispielsweise Gebäude, Parks und Gedenksteine. Nicht alle Orte sind so offensichtlich landgräflich geprägt wie das Homburger Schloss. Manchmal ist es auch ein kleines Denkmal wie ein „Güterstein“, der ein landgräfliches Stück Land markierte, aber nach Jahrhunderten noch immer am Wegesrand steht. „Auch hier lässt sich die landgräfliche Geschichte Homburgs noch heute nachvollziehen“, so Hetjes.
Das Angebot richtet sich vor allem an Spaziergängerinnen und Spaziergänger, die sich mithilfe des Smartphones auf Spurensuche begeben können. Innerhalb der Führung hat der Nutzer die Möglichkeit, sich alle der rund 60 Orte im Überblick anzusehen, mit kurzen Erklär-Texten zu erschließen und natürlich die Orte in einzelnen Rundgängen zu erlaufen. Es sind vier Führungen von 30 bis 90 Minuten mit den Startpunkten „Schloss“, „Kurpark/Brunnensälchen“, „Gotisches Haus/Großer Tannenwald“ und „Tannenwaldallee und Parks“ angelegt.
Das moderne Format der Geschichtsvermittlung hat die Stadt Bad Homburg v. d. Höhe (Fachbereich Kultur und Bildung sowie Stadtmarketing) in Zusammenarbeit mit den Staatlichen Schlössern und Gärten Hessen entwickelt. Die Texte wurden von Prof. Dr. Barbara Dölemeyer, Dr. Astrid Krüger, Lena Liebau, Dr. Peter Lingens, Andreas Mengel, Eva Schweiblmeier und Elisabeth Weymann verfasst. Die Fotos stammen von Christian Müringer.
Künftig sollen noch weitere Führungen dieser Art in der App angeboten werden. Informationen zu den wichtigsten Orten und Sehenswürdigkeiten Bad Homburgs finden sich bereits in der Stadt-App.

Sonderausstellung zum Jubiläumsjahr

In der Villa Wertheimber gibt es vom 22. Juli bis 14. August 2022 noch einmal die Sonderausstellung „Zur Erweisung unserer brüderlichen Liebe und Affection – Die Gründung der Landgrafschaft Hessen-Homburg im Jahr 1622“ mit drei Urkunden aus der Zeit der Gründung zu sehen. Öffnungszeiten: Dienstag, Donnerstag bis Sonntag 11 bis 17 Uhr, Mittwoch 14 bis 19 Uhr.

Zusatzinfo

1622 wurde die Landgrafschaft Hessen-Homburg begründet. Sie bestand bis 1866. Das kleine Land wurde nacheinander von zwölf Landgrafen geführt. Nach dem Aussterben im Mannesstamm fiel sie an Hessen-Darmstadt und wurde schließlich von Preußen annektiert.
Volltextsuche

Online-Rathaus

  • Dienstleistungen
  • Formulare
  • mehr...

Lebenssituationen

  • Heirat
  • Geburt
  • mehr...

Bad Homburg für...

  • Familien
  • Ältere Menschen
  • mehr...
  • Stadt Bad Homburg auf facebook
  • Stadt Bad Homburg twitter

Diese Webseite verwendet Cookies

Cookie-Nutzungshinweis

Wir verwenden auf bad-homburg.de ausschließlich technisch notwendige Cookies. Zur statistischen Auswertung wird anonymisiert das Webanalysetool Matomo verwandt.
Weitere Informationen zur Anpassung der Datenschutzeinstellungen finden Sie in unseren Hinweisen zum Datenschutz.

Hinweise zum Datenschutz

Matomo-Nutzungshinweis

Sie haben hier die Möglichkeit, der Nutzung von Trackingtechniken durch das Statistik-Tool Matomo zu widersprechen.

Matomo Data privacy
Oberbürgermeister Alexander Hetjes (2.v.l.) stellte die neue Online-Führung „Orte der Landgrafschaft“ gemeinsam mit (v.l.) Nina Gerlach (Stadtmarketing), Dr. Peter Lingens (wissenschaftlicher Mitarbeiter Gotisches Haus), Dr. Bettina Gentzcke (Leitung Fachbereich Kultur und Bildung) und Dr. Astrid Krüger (Leitung Stadtarchiv) vor. Stadt Bad Homburg
1 / 1