Sprungmarken
Dynamische Navigation anspringen
Volltextsuche
Seitenspalte anspringen
 
Sie befinden sich hier:
Startseite
Rathaus
Aktuelles
Neues aus der Stadt
Wie beugt Bad Homburg der Ausbreitung des Coronavirus vor?

Wie beugt Bad Homburg der Ausbreitung des Coronavirus vor?

Die Stadt Bad Homburg will die Ausbreitungswege des Coronavirus überall dort unterbrechen, wo sie die Möglichkeit dazu hat. Schritte sind beispielsweise die Umsetzung der vom Landeskabinett beschlossenen Kita-Schließung, die Sperrung der Spielplätze und die Schließung der Verwaltung. Ziel aller vorbeugenden Schritte ist es, Kontakte zu reduzieren und Ansammlungen zu vermeiden. Die aktuelle Übersicht über die Schritte finden sie auf dieser Seite.

Beratungsstelle geschlossen, aber erreichbar

17.03.2020 Im Rahmen der allgemeinen Vorsichtsmaßnahmen der Stadt Bad Homburg bezüglich des Coronavirus bleibt auch die Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche bis auf weiteres geschlossen. Die Berater*innen stehen den Bad Homburgerinnen und Bad Homburg dennoch weiterhin zur Verfügung, um Kinder und Eltern zu unterstützen. Das Team der Beratungsstelle ist ab sofort unter der Emailadresse erziehungsberatungbad-homburgde zu erreichen. Darüber hinaus werden folgende Telefonsprechzeiten – (06172) 29109 - angeboten: Dienstag, 14 – 17 Uhr Donnerstag, 10 -13 Uhr. Personen, die die Beratungsstelle per Email oder über den Anrufbeantworter kontaktieren, werden gebeten, Ihren Namen, den Namen Ihre*r Berater*in sowie eine Rückrufnummer anzugeben. Auf diesem Weg werden auch Neuanmeldungen entgegengenommen.
17.03.2020 Die Wirtschaftsförderung der Stadt hat einige Informationen für Einzelhandel, Unternehmen und Gastronomie bezüglich des Coronavirus zusammengetragen. Die Hinweise finden sich unter nachfolgendem Link.

Keine Ansammlungen auf Plätzen und in Parks

17.03.2020 Die Stadt Bad Homburg untersagt ab sofort Ansammlungen von mehr als fünf Personen auf öffentlichen Plätzen und in Parks. Die Regelung gilt für Schlossgarage, Marktplatz, Waisenhausplatz, Kurhausvorplatz, Kurhausgarten, Rathausplatz, Bahnhofsvorplatz und Gunzoplatz sowie im Kur- und im Jubiläumspark. Kleiner Tannenwald und Gustavsgarten werden geschlossen. Für alle anderen öffentlichen Bereiche verweist die Stadt auf die Empfehlung des Robert-Koch-Instituts, einen Abstand von zwei Metern zu anderen Personen einzuhalten. Die Empfehlung gilt auch für die Personen in Schlangen, die sich an Markttagen auf einigen der Plätze bilden werden. Die Entscheidung des Krisenstabs hat das Ziel, mögliche Übertragungswege für das Coronavirus SARS CoV 2 zu unterbinden. „In den kommenden Wochen wird entscheidend sein, die Regeln konsequent zu beachten, um die in anderen Ländern beobachtete, rasche Ausbreitung des Virus bei uns zu vermeiden“, begründet Oberbürgermeister Alexander Hetjes den Schritt. Das gleiche Ziel verfolgt die Stadt mit der Schließung der Trauerhallen auf den Bad Homburger Friedhöfen. Bestattungen können stattfinden, der Aufenthalt der Trauergäste ist dann nur im Freien möglich. Die Stadt empfiehlt dringend, die Zahl der Trauergäste, die zum gleichen Zeitpunkt anwesend sind, so klein wie irgend möglich zu halten.

Recyclinghöfe schließen, Müllabfuhr im Teilservice

16.03.2020 Aufgrund des Coronavirus stellt der Betriebshof Bad Homburg v. d. Höhe ab sofort den Betrieb auf den Recyclinghöfen bis auf Weiteres ein. Die Abfallentsorgung wird von Montag, 23. März 2020, ebenfalls bis auf Weiteres von Vollservice auf Teilservice umgestellt. Das bedeutet, dass die Nutzerinnen und Nutzer gebeten werden, die Restabfalltonne und die Bioabfalltonne jeweils am gewohnten Leerungstag bis 6.00 Uhr zur Abholung am Fahrbahnrand bereitzustellen und nach der Entleerung wieder auf Ihr Grundstück zurückzustellen. Die Verwaltung des Betriebshofs sowie die Friedhofsverwaltung sind ab sofort nur telefonisch und per Email zu erreichen. Persönliche Termine können nur nach vorheriger Anmeldung angeboten werden. Gerne stehen die Mitarbeitenden unter der zentralen Rufnummer (06172) 6775-0 sowie per Email an betriebshofbad-homburgde zur Verfügung.

Stadtbusverkehr wird eingeschränkt

16.03.2020 Für den Stadtbusverkehr in Bad Homburg v. d. Höhe gilt vom kommenden Mittwoch, 18. März 2020 (Betriebsbeginn), an allen Werktagen der Samstagsfahrplan. Die Linie 5 entfällt komplett.

Mobilitätszentrale geschlossen

16.03.2020 Auch die Mobilitätszentrale im Bahnhof bleibt bis auf Weiteres geschlossen. Das gilt sowohl für die städtischen Counter als auch für die der Deutschen Bahn. Telefonische Auskünfte gibt es von Montag bis Freitag unter den Rufnummern (06172) 100-3176 und -3177.

Osterferienspiele abgesagt

16.03.2020 Auf Grund der Gefährdungslage durch den Coronavirus hat die Stadt Bad Homburg die Osterferienspiele für Kinder im Peter-Schall-Haus vom 06. bis zum 17. April 2020 abgesagt.

Rathaus: Kein Publikumsverkehr

15.03.2020 Das Rathaus Bad Homburg stellt den Publikumsverkehr vorbeugend ein. Das Stadtbüro hat geschlossen. Die Bediensteten sind aufgerufen, im Homeoffice zu arbeiten oder zu Hause in Bereitschaft zu bleiben. Die Regelung gilt ab sofort bis vorläufig 19. April.

Für Rückfragen und dringende Angelegenheiten hat die Stadt eine Hotline eingrichtet. Sie ist zu erreichen telefonisch unter

  • 06172 100-0
  • 06172 100-3101
  • 06172 100-3102

oder per Mail an stadtbuerobad-homburgde.

Die Mailadressen der Fachabteilungen bzw. der Mitarbeiter*innen finden Sie auf dieser Homepage.

Bad, Sportanlagen, Bürgerhäuser geschlossen

Das Seedammbad bleibt geschlossen, ebenso die städtischen Sportstätten und die Bürgerhäuser.

Girl's-undBoy's-Day abgesagt

Die Stadt hat ihre Beteiligung am Girl’s- und Boy’s-Day am 26. März abgesagt.

Kitas geschlossen

13.03.2020 Kindertagesstätten bleiben laut Kabinettsbeschluss des Landes Hessen geschlossen. Bad Homburg schließt ebenfalls Jugendclubs sowie städtische Horte und andere Jugendeinrichtungen. Der Betrieb der Schulbusse ist von Dienstag, 17. März, an eingestellt.

Notbetreuung

Die Stadt richtet eine Notbetreuung ein für Kinder von Eltern, die in Bereichen arbeiten, die zur Aufrechterhaltung notwendiger Infrastruktur erforderlich sind. Das Landeskabinett hat die Ausnahmen beschlossen.

Dem Antrag beizufügen ist eine Arbeitsbescheinigung des Arbeitgebers. Eltern erhalten telefonisch oder per Mail eine Mitteilung, ob und in welcher Kita ihr Kind betreut werden kann. Der Antrag kann ausgefüllt und unterschrieben an kinderbetreuungbad-homburgde gesendet oder im Rathaus (Briefkasten am Eingang) abgegeben werden.

Kultureinrichtungen bleiben zu

13.03.2020 Bad Homburg schließt die eigenen Spielstätten für Konzerte sowie Theater- und Filmvorführungen. Außerdem sind alle städtischen Einrichtungen, die freiwillige Angebote machen, bis auf Weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen. Die Regelung gilt für

  • Kurtheater,
  • Speicher im Kulturbahnhof,
  • Kulturzentrum Englische Kirche,
  • Casino Lounge,
  • Stadtteil- und Familienzentren,
  • StadtBibliothek,
  • Lesesaal des Stadtarchivs,
  • Städtisches historisches Museum im Gotischen Haus.

Bitte hinten einsteigen

12.03.2020 Im Stadtbusverkehr in Bad Homburg wird von Freitag, 13. März 2020 (Betriebsbeginn), der Fronteinstieg bei Bussen bis auf weiteres ausgesetzt. Das bedeutet, dass die vordere Tür der Busse geschlossen bleibt. Die Fahrgäste werden gebeten, die zweite oder gegebenenfalls vorhandene dritte Tür für den Ein- und Ausstieg zu benutzen. Damit soll die Wahrscheinlichkeit einer Übertragung des Coronavirus beim Fahrscheinverkauf sowohl für Fahrerinnen und Fahrer als auch für die Fahrgäste minimiert werden. Fahrscheine werden im Bus bis auf weiteres nicht verkauft. Dennoch gilt die Fahrscheinpflicht. Die Fahrgäste werden gebeten, sich möglichst vor Fahrtantritt mit Fahrscheinen zu versorgen oder die elektronischen Tickets (das Handy-Ticket gibt es über die RMV-APP) zu verwenden. Spätestens an den Umsteigestationen Bahnhof und Kurhaus, dort gibt es Fahrscheinautomaten, muss dann ein Fahrschein gekauft werden.

Weitere Nachrichten

12.03.2020 Die für 21. März 2020 geplante Neubürger-Radtour ist verschoben. Der nächste Termin wird rechtzeitig bekanntgegeben.
Im Jugendkulturtreff e-werk fallen alle im Rahmen des „Starke Stücke Festivals“ geplanten Kindertheateraufführungen (13., 16. und 18. März 2020), der PoetrySlam am 20. März 2020, das Konzert mit „GASTONE & Support“ am 21., die Jamsession am 27. März 2020 sowie die Kindertheateraufführung Der Grüffelo (Marotte Figurentheater) am 01., der danceclub am 03. und der PoetrySlam am 17. April 2020.
Das städtische Begleitprogramm zur Filmvorführung „Das geheime Leben der Bäume“ wurde abgesagt. Die Filmführung im Kurtheater Bad Homburg am Mittwoch, 18. März 2020 (19:30 Uhr), findet jedoch wie geplant statt.
Im Jugendzentrum Oberste Gärten wird der Fahrradbasar am 21. und der Mitternachtssport am 27. März 2020 in der Turnhalle der Gesamtschule am Gluckenstein abgesagt.

11.03.2020 Aufgrund der aktuellen Corona-Situation fällt der „Young Friday“ (Purple Rising - Deep Purple Tribute Band)am kommenden Freitag, 13. März 2020, in der Englischen Kirche aus. Zudem werden bis zum Ende der Osterferien (Freitag, 17. April 2020) alle Kinderveranstaltungen in der Stadtbibliothek abgesagt. Die Kulturveranstaltungen für Erwachsene finden – Stand jetzt – statt. Da sich die Situation rund um das Coronavirus dynamisch entwickelt, wird die Entscheidung, ob Veranstaltungen stattfinden oder nicht, jeweils im Einzelfall und mitunter auch kurzfristig getroffen.

11.03.2020 Die Stadt Bad Homburg v. d. Höhe hat ihre Bediensteten mit Homeoffice-Arbeitsplatz vorbeugend angewiesen, von zu Hause aus zu arbeiten. Die Verwaltung will damit potenzielle Wege für die Verbreitung des Coronavirus kappen. „Es handelt sich um eine Vorsichtsmaßnahme, um die Verbreitung des Virus zu verlangsamen“, so Oberbürgermeister Alexander Hetjes. Es gebe bislang keinen bekannten Fall unter der Belegschaft der Stadt, betonte Hetjes. „Der Schritt dient vielmehr dazu, den Dienstbetrieb im Rathaus aufrecht zu erhalten. Die Büros im Rathaus und allen relevanten Außenstellen (wie zum Beispiel das Standesamt) bleiben besetzt, allerdings mit verminderter Besetzung vor Ort. Die Stadt weist darauf hin, dass ein Gang ins Rathaus und die Außenstellen deshalb länger dauern kann. Sie appelliert, Anliegen telefonisch oder soweit bereits möglich per Mail oder mit einem elektronischen Formular zu erledigen. Zudem werden die Bürgerinnen und Bürger gebeten, nicht dringliche Anliegen auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben. Die Kindertagesstätten bleiben geöffnet. Die Stadt weist Eltern darauf hin, dass sie, sollten sie Bedenken gegen einen Kita-Besuch ihres Kindes haben, alternative Betreuungsmöglichkeiten prüfen sollten.
04.03.2020 Im Zusammenhang mit dem ersten bestätigten Fall einer an dem Coronavirus erkrankten Person im Hochtaunuskreis hat die Verwaltung der Stadt Bad Homburg v. d. Höhe die Jugendsportlerehrung am Freitag, 06. März 2020, sowie die Sportlerehrung für Erwachsene am Freitag, 27. März 2020, vorsorglich abgesagt.
04.03.2020 Was künftige Veranstaltungen angeht, wird die Stadtverwaltung beziehungsweise die zuständigen Dezernate von Fall zu Fall entscheiden. Der Schutz der Bevölkerung steht dabei stets im Mittelpunkt der Entscheidungsfindung.
Was Verhaltensregeln in Sachen Coronavirus angeht, verweist die Stadtverwaltung auf die Homepages des Hochtaunuskreises und des Robert-Koch-Instituts und rät, sich an den dort mitgeteilten Hygieneregeln zu orientieren.
Im Eingang zum Rathaus und zum Technischen Rathaus sowie in den Außenstellen (z.B. in der Stadtbibliothek und in Kindertagesstätten) hat die Stadt Handdesinfektionsmittel bereitgestellt.
Die Stadtverwaltung wird Sie sowohl per Pressemitteilungen, als auch über die städtische Homepage und Facebook über die Entwicklung auf dem Laufenden halten.
Volltextsuche

Online-Rathaus

  • Dienstleistungen
  • Formulare
  • mehr...

Lebenssituationen

  • Heirat
  • Geburt
  • mehr...

Bad Homburg für...

  • Familien
  • Ältere Menschen
  • mehr...
  • Stadt Bad Homburg auf facebook
  • Stadt Bad Homburg twitter