Sprungmarken
Dynamische Navigation anspringen
Volltextsuche
 
Hölderlin Collage
Sie befinden sich hier:
HÖLDERLIN 2020
Hölderlin in Homburg
Spuren Hölderlins

Spuren Hölderlins in Bad Homburg

Der Künstler Horst Hoheisel gestaltete die Platte über der Landgrafen-Gruft in der Schlosskirche. Sie zeigt die ersten Verso von Patmos, | © Jochen Reichwein
Friedrich Hölderlin verbrachte zweimal Zeit in Homburg v. d. Höhe. Mehrere Institutionen bieten heute Informationen über den Dichter. In der Schlosskirche finden sich die ersten Verse des dem Landgrafen Friedrich gewidmeten Gedichts Patmos auf einer Platte über der Landgrafen-Gruft. Im Kurpark steht ein Hölderlin-Denkmal. Städtische Einrichtungen halten viele Informationen zu Hölderlin bereit.

Viele Werke sind erhalten

Allein das Stadtarchiv im Gotischen Haus verfügt über mehrere Regale mit Handschriften, Gedichtbänden, Briefen und vielem mehr.

Im Landgrafenschloss sind verschiedene Artikel rund um Friedrich Hölderlin erhältlich. So gibt es beispielsweise die DVD "Hölderlin - Schicksalsjahre in Homburg" und verschiedene Bücher.

Die Stadtbibliothek Bad Homburg v. d. Höhe führt eine Vielzahl der Werke Hölderlins. Außerdem sind hier Bibliografien, Schriften der Hölderlingesellschaft, Studien zur Literatur und vieles mehr ausleihbar.

Bis nach Frankfurt führt der 22 km lange Hölderlinpfad. Er ist ein Teil der Regionalpark-Routen RheinMain und verbindet den GrünGürtel Frankfurts mit dem Regionalpark-Abschnitt Taunushang.

Kontakt
Magistrat der Stadt Bad Homburg v. d. Höhe
Rathausplatz 1
61343 Bad Homburg v. d. Höhe
Telefon:
06172 100-1350
Öffnungszeiten

TERMINE NUR NACH VEREINBARUNG 

Bitte setzen Sie sich mit der Fachabteilung in Verbindung.  

Bitte melden Sie sich vor dem Eintritt an der Rathausinformation. Zugang nur mit eigener Mund-Nasen-Bedeckung. Bitte folgen Sie im Gebäude der Beschilderung und halten Sie Abstand.

Volltextsuche