Zum Hauptinhalt springen Zur Fußzeile springen

Infobox

Der Gesetzgeber in Deutschland hat durch das neue Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) vom 13.07.2005 sichergestellt, dass die Energieversorgung zu jeder Zeit gewährleistet ist. Hierfür sind die jeweiligen Grundversorger zuständig.

Grundversorger in einem Gebiet ist jeweils das Energieversorgungsunternehmen (EVU), das die meisten Haushaltskunden im Netzgebiet der allgemeinen Versorgung beliefert. Die allgemeinen Bedingungen und allgemeinen Preise - der sogenannte Grundversorgungstarif - müssen öffentlich bekanntgegeben werden und gelten für alle Haushaltskunden.

In Bad Homburg v. d. Höhe sind die Stadtwerke Bad Homburg Grundversorger - eine verantwortungsvolle Aufgabe. Zu einem fairen Tarif liefern wir Ihnen Erdgas: zuverlässig 365 Tage im Jahr und 24 Stunden am Tag.

Die Zusammensetzung des Erdgases und damit der Energiegehalt (Brennwert) schwankt je nach Förderquelle. Damit der Kunde nur die Energie bezahlt, die er auch verbraucht, wird der in der gelieferten Erdgasmenge enthaltene Energiegehalt rechnerisch ermittelt. Dazu wird die Liefermenge (in Kubikmetern) gemessen und mit dem durchschnittlichen Brennwert multipliziert. Die vom Kunden verbrauchte Energie wird dann in Kilowattstunden ausgewiesen. 

In Bad Homburg liegt der durchschnittliche Brennwertfaktor bei 10,8.

Mehr zur thermischen Abrechnung erfahren Sie unter Veröffentlichungen.

Die Gradtagszahl (GTZ) misst den Wärmebedarf eines Gebäudes während der Heizperiode und wird bei der Verbrauchsabrechnung den Monaten zugeordnet. Je kälter es war, desto mehr musste geheizt werden und umso höher fällt die GTZ aus. Bestimmt wird die monatliche Gradtagszahl vom Deutschen Wetterdienst.