Zum Hauptinhalt springen Zur Fußzeile springen

CO2-Preis Erdgas

Ende 2019 wurde das Brennstoffemissionshandelsgesetz (BEHG) im Rahmen des Klimapakets der Bundesregierung verabschiedet. Dieses sieht ab dem Jahr 2021 die Einführung einer CO2-Bepreisung für Brennstoffe vor. Nach der Zustimmung von Bundestag und Bundesrat ist das Gesetz zur Änderung des BEHG am 10.11.2020 in Kraft getreten, sodass nationale Emissionshandel nun mit einem festen CO2-Preise von 25€ pro Tonne im Jahr 2021 startet. 

Ab dem 01.01.2021 fällt die CO2-Abgabe an, die ähnlich der Erdgassteuer an die Endkonsumenten weitergereicht wird. Bei einem Gasverbrauch von ca. 20.000 kWh pro Jahr bedeutet das einen zusätzlichen Betrag von etwa 100,00 €.

Den natürlichen CO2-Ausstoß, der bei der Gasnutzung zwangsläufig entsteht, kompensieren wir vollständig durch Emissionszertifikate (Ökogas). Das BEHG sieht eine Befreiung des CO2-Preises in diesem Fall nicht vor, sodass der Gasbezug voll belastet wird.