Zum Hauptinhalt springen Zur Fußzeile springen

Wertstoffhöfe

 

Wertstoffhof in Ober-Eschbach ist dauerhaft geschlossen
 

Der Wertstoffhof in Ober-Eschbach (Am Sauereck) ist ab 17. Oktober dauerhaft geschlossen. Hintergrund ist die Erweiterung der benachbarten Kläranlage. Von Montag, 17. Oktober 2022, an steht allen Bad Homburger Bürgerinnen und Bürgern der Wertstoffhof in der Georg-Schaeffler-Straße zur Verfügung.

 

Einschränkungen wegen der Pandemie
 

  • Ausweiskontrollen - nur Bürgerinnen und Bürger mit Wohnsitz in Bad Homburg v. d. Höhe sind berechtigt ihren Abfall anzuliefern
  • Längere Wartezeiten müssen in Kauf genommen werden
  • Keine Hilfen beim Ausladen
  • Kunden können aus Kapazitätsgründen abgewiesen werden
  • Annahme max. nur Kofferraumvolumen
  • Zufahrtbeschränkungen

Auf dem Wertstoffhof des Betriebshofes Bad Homburg v. d. Höhe können viele Abfälle in kleinen Mengen (max. 1 m³) kostenfrei entsorgt werden. Die Abgabe ist ausschließlich der Bad Homburger Bürgerschaft vorbehalten.

Damit die Mitarbeiter des Wertstoffhofes mit einem Blick kontrollieren können woher die Anlieferer kommen, halten Sie bitte Ihren Ausweis bereit.

Keine Annahme von Gewerbeabfällen, Baustellenabfällen, Altreifen, Altglas, Kühl- u. Wärmegeräten, Hölzer aus dem Außenbereich und Restabfällen!

Bitte entnehmen Sie mögliche Entsorgungswege über das Abfall-ABC.

Wertstoffhof Georg-Schaeffler-Straße

Die Öffnungszeiten des Wertstoffhofes in der Georg-Schaeffler-Straße sind wie folgt:

Montag, Dienstag, Donnerstag
07.15 Uhr - 18.00 Uhr

Mittwoch
10.00 Uhr - 18.00 Uhr

Freitag
07.15 Uhr - 12.00 Uhr 

Samstag
07.15 Uhr - 13.00 Uhr

 

Kostenlose Entsorgung in begrenzter Menge (Kofferraummenge, max. 1 cbm)
 

  • Sperrmüll in kleinen Mengen (KEINE Kleinteile, diese nur über Restmülltonne oder-sack)
  • Altpapier
  • Holz, auch Stämme (keine Hölzer aus dem Außenbereich)
  • Pappe und Kartons
  • Metall und Schrott
  • Grünabfälle
  • gelbe Säcke
  • Elektronikschrott (keine Kühl- und Wärmegeräte)
  • Naturkorken
  • CDs
  • Tintenpatronen aus Druckern, Faxgeräten, MFC-Geräten (max. 1-2 Einheiten)
  • Tonerkartuschen, Trommeleinheiten, Fixiereinheiten oder Resttonerbehälter aus Laserdruckern (max. 1-2 Einheiten)
  • Bauschutt (KEINE Baumischabfälle)

Wie entsorge ich meine Baustellenabfälle richtig?

Seit 2017 nimmt der Betriebshof auf seinen beiden Wertstoffhöfen keine Baustellenabfälle bzw. Baumischabfälle mehr an. Hierbei handelt es sich u.a. um Ytong und Bimssteine, Rigipsplatten, Dämmmaterialen, Kleber, Silikon, Kunststoffabfälle, Zement, Kalk, Mörtel, Bauhilfsstoffe mit wassergefährdenden Stoffen, Folien, Kabelkanäle, Kunststoffe aus dem Baubereich (z.B. Rohre), usw..

Davon ausgenommen sind reiner mineralischer Bauschutt wie u.a. Ziegel, Backsteine, Fliesen, Beton, Hohlblocksteine, Waschbecken, WC-Schüssel und Pflastersteine.

Der Betriebshof sah sich zu dieser Maßnahme aufgrund der dramatischen Mengen- und Kostenentwicklung bei den Baumischabfällen gezwungen. Dabei ist anzumerken, dass diese Regelung bereits schon immer in der kommunalen Abfallsatzung vorgesehen war.

Baumischabfälle und Baustellenabfälle können bei den dafür ausgelegten örtlichen Entsorgungsunternehmen kostenpflichtig abgegeben werden.

Kontaktieren Sie uns gerne
Stadtreinigung und Winterdienst
Unsere Anschrift
Betriebshof Bad Homburg v. d. Höhe
Stadtreinigung und Winterdienst
Nehringstraße 7-9
61352 Bad Homburg v. d. Höhe
Unsere Öffnungszeiten

Kundenservice Betriebshof

Montag - Donnerstag

7.30 - 12.00 Uhr u. 13.30 - 15.00 Uhr
Freitag 7.30 - 12.00 Uhr

Sascha Stürtz
Stadtreinigung und Winterdienst