Zum Hauptinhalt springen Zur Fußzeile springen
Ausstellung The Canadian Five | © The Canadian Five
14.06.24 | Ausstellungen

Ausstellung The Canadian Five

Spirit of the Wild
Barrierefrei

Kanada, der flächenmäßig zweitgrößte Staat der Welt, mit seinen riesigen noch unbesiedelten Flächen, seiner grandiosen Weite und Wildnis ist für viele Menschen ein Sehnsuchtsort.

Natur, Landschaft und Malerei sind seit altersher wesentliche Elemente in der Welterfahrung der Menschen. Menschen erleben und genießen durch Bilder die Natur und sich selbst. Insbesondere Landschaftsbilder der menschenfernen Natur sind wichtige Quellen der Freude und der Selbstbesinnung. Sie sind Gegenstück und Ruhepol in der Dynamik und Hektik des urbanen Lebens.

Der Umgang mit der Natur ist ein lebenswichtiges Thema unserer Zeit. Sorgsam mit der Vielfalt des Lebens umzugehen ist eine Hauptaufgabe für uns alle. Die Kunst vergegenwärtigt uns diese Bedeutung.

Die Ausstellung „Spirit of the Wild“ in der Englischen Kirche in Bad Homburg zeigt erstmals in Deutschland Werke der Künstlergruppe „The Canadian 5“ (TC5) aus Toronto.

Die Mitglieder von TC5 verbindet die Leidenschaft für die kanadische Wildnis und die Malerei in der freien Natur. Sie setzen sich für ihren Erhalt und ihren Schutz vor weiterer Zerstörung und Ausbeutung ein.

Sie gestalten ihre Landschaftsbilder in der Tradition der kanadischen und europäischen Landschaftsmalerei. Emily Carr und die Group of Seven, deren Werk die Schirn im Jahr 2021 eine bedeutende Ausstellung gewidmet hat, sind wichtige Bezugspunkte ihrer Kunst. 

Ihre Bilder entstehen direkt in der Natur, beeindruckt von der Schönheit und Besonderheit der sie umgebenden Landschaft und Wildnis. In ihren Bildern ist der Geist diese Natur spürbar.

Die fünfzig Bilder der Ausstellung laden zum Verweilen und genauen Betrachten der Landschaften, ihrer künstlerischen Darstellung und Techniken und zum Gespräch darüber ein.

Das Begleitprogramm der Ausstellung fördert diesen deutsch-kanadischen Dialog mit Workshops, Vorträgen und Medien zu den Ausstellungsthemen von „Spirit oft he Wild“.

Vernissage: Freitag, 14. Juni 2024, 19 Uhr

Ausstellung: 15. Juni bis 07. Juli 2024

Öffnungszeiten: Mi. – Fr. 16 – 19 Uhr, Sa. und So. 14 bis 18 Uhr

Datum

Freitag, 14.06.24 -

Beginn um 19:00 Uhr

Ende um 21:00 Uhr

Termin speichern
Eintritt

Eintritt frei

Adresse
Ferdinandstraße 16
61348 Bad Homburg
Veranstalter
Magistrat der Stadt Bad Homburg v. d. Höhe - Kultur & Bildung
Fachbereich Kultur & Bildung
Rathausplatz 1
61348 Bad Homburg v.d.Höhe
Tel.: (06172) 100-4114kultur@bad-homburg.dehttp://www.bad-homburg.de
Veranstaltungsort

Kulturzentrum Englische Kirche

Die Englische Kirche entstand auf Wunsch der zahlreichen britischen Kurgäste und ist heute eine bedeutende Kultureinrichtung. Christian Holler erbaute die Kirche ab 1861, die Einweihung, am 2. September 1868, nahm Lord-Bischof von London vor. Nach 1914 diente das Gebäude u.a. als Heimatmuseum und städtischer Konzertsaal. Anfang der 90er Jahre erfuhr die Englische Kirche eine Sanierung. Heute ist sie auch Kulturzentrum am Ferdinandsplatz und zieht jährlich viele Besucher an. Konzerte, Lesungen, Ausstellungen und vieles mehr erleben in einer besonderen Atmosphäre. Eintrittskarten erhalten Sie bei der Tourist Info + Service im Kurhaus Bad Homburg oder auf www.bad-homburg-tourismus.de und anderen Ticketportalen. Die Englische Kirche ist neben Ihren üblichen Öffnungszeiten jeweils eine Stunde vor den stattfindenden Veranstaltungen geöffnet.

Adresse
Kulturzentrum Englische Kirche
Ferdinandstraße 16
61348 Bad Homburg

Umgebung