Sprungmarken
Dynamische Navigation anspringen
Volltextsuche
Seitenspalte anspringen
 
Sie befinden sich hier:
Startseite
Rathaus
Aktuelles
Pressemeldungen

Pressemeldungen

05.02.2018

Welcome to Iran – Unterwegs im Land der Gastfreundlichkeit

Am Donnerstag, 22. Februar, 19:30 Uhr, hält Bernd G. Schmitz einen Bildvortrag über die islamische Republik in der Stadtbibliothek in der Dorotheenstraße 24. Der Eintritt beträgt 5 Euro, ermäßigt 3 Euro und an der Abendkasse 7 Euro, ermäßigt 5 Euro.
Fünf Mal hat Bernd G. Schmitz seit 2008 die Islamische Republik besucht, zuletzt vor wenigen Wochen. Während in dieser Zeit die iranischen Präsidenten wechselten und sich die politische Großwetterlage änderte, ist eines unverändert geblieben: die herzliche Gastfreundschaft der Menschen und die Neugier und Offenheit, mit der sie Fremden begegnen. Bernd G. Schmitz zeigt Lichtbilder aus verschiedenen Provinzen des Vielvölkerstaats Iran und berichtet von Städtern, die immer freitags in die Wüste fliehen, von Begegnungen mit Fischern in Hormozgan, schlecht über Deutschland informierte Jura-Professoren und Belutschen, die ihn am Neujahrstag als Zeichen besonderer Wertschätzung zum Schießen einluden. In der anschließenden Fragerunde wird der Referent auch auf die aktuelle politische Situation im Iran eingehen und die Proteste zur Jahreswende, die er von Teheran aus miterlebte.

Bernd G. Schmitz ist ausgebildeter Schriftsetzer, diplomierter Designer (Visuelle Kommunikation) und gelernter Fachzeitschriften-Redakteur. Als Bild- und Textautor arbeitet er überwiegend für Medien aus dem Kulturbereich. Er ist seit 40 Jahren Dozent in der Jugend- und Erwachsenenbildung (Foto-, Film- und Medienpädagogik). Acht Jahre war er auch Programmverantwortlicher eines staatlich anerkannten Bildungswerks.

Der Vortrag ist eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der VHS Bad Homburg.
Volltextsuche

Online-Rathaus

  • Dienstleistungen
  • Formulare
  • mehr...

Lebenssituationen

  • Heirat
  • Geburt
  • mehr...

Bad Homburg für...

  • Familien
  • Ältere Menschen
  • mehr...
  • Stadt Bad Homburg auf facebook
  • Stadt Bad Homburg twitter