Sprungmarken
Dynamische Navigation anspringen
Volltextsuche
Seitenspalte anspringen
 
Sie befinden sich hier:
Startseite
Rathaus
Aktuelles
17.03.2017 Verabschiedung nach fast 50 Jahren im Dienst

17.03.2017 Verabschiedung nach fast 50 Jahren im Dienst

Fast 50 Jahre hat Frank Schieler im öffentlichen Dienst gearbeitet. Zum 1. April 2017 wechselt der Leiter des Fachbereichs Zentrale Verwaltung in den Ruhestand. Oberbürgermeister Alexander Hetjes verabschiedete ihn im Rahmen einer Feierstunde in der Villa Wertheimber, bei der weitere Abschiede und Arbeitsjubiläen auf der Tagesordnung standen.
Ehrung in der Villa Wertheimer: Vorne Elzbieta Dybowska (links) und Dorothea Stypa, Mitte von links Ralf Gehrsitz, Leiter Personalservice, Silke Effertz, Marion Franzreb und Frank Schieler, hinten von links Oberbürgermeister Alexander Hetjes, Hans-Günter Watz, Stadtrat Dieter Kraft, Holger Heinze, Leiter Stadtplanung, Holger Fröhlich, Leiter Umwelt- und Landschaftsplanung, Bürgermeister Karl Heinz Krug. | © Stadt Bad Homburg v. d. Höhe
Der gebürtige Bad Homburger Frank Schieler begann seine Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten am 1. September 1968 bei der Stadt. Der Beamter begann 1978 nach mehreren Stationen im Haupt- und Personalamt, wo er Ende der 70er-/Anfang der 80er-Jahre des vergangenen Jahrhunderts mit der Umstellung auf computergestützte Datenverarbeitung betraut war. Von 1988 an leitete er das Amt für Organisation und Datenverarbeitung. Von 2014 an betreute er als Leiter des E-Government die Einführung elektronischer, über die Internetseite der Stadt abrufbarer Formulare. Seit 2015 ist er Leiter des Fachbereichs Zentrale Verwaltung mit den Aufgabenfeldern Personalservice, Organisation, IT und E-Government.

Dienstjubiläum im Rechtsamt

25 Jahre im öffentlichen Dienst ist Hans-Günter Watz, Leiter des Fachbereichs Recht. Nach dem Jurastudium in Gießen und seinem Referendariat beim Land Hessen begann er am 1. Dezember 1991 beim Rechtsamt der Stadt Bad Homburg. Seit 2008 leitet Hans-Günter Watz die Abteilung mit insgesamt 13 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Zu den Aufgabenfeldern des Bereichs zählen auch die Vergabe städtischer Aufträge und der Bereich Versicherungen.
Dienstjubiläen feierten auch zwei Mitarbeiterinnen städtischer Kindertagesstätten. Marion Franzreb ist seit 40 Jahren im öffentlichen Dienst tätig. Sie wohnt in Bad Homburg und arbeitete nach der Fachschule für Sozialpädagogik in Oberursel und der staatlichen Anerkennung als Erzieherin zunächst beim Hochtaunuskreis in der Kindertagesstätte Kreiskrankenhaus. Seit 1999 ist sie Erzieherin bei der Stadt Bad Homburg, sie arbeitet heute in der Kindertagesstätte Bahnhofstraße. Die ebenfalls in Bad Homburg lebende Silke Effertz ist seit 25 Jahren bei der Stadt. Nach der Fachschule für Sozialpädagogik machte sie ihr 1982 – 1983 Berufspraktikum im Evangelischen Kindergarten Rathausstraße, wechselte dann in die Kindertagesstätte der Alten Leipziger Versicherung in Oberursel und war von 1992 an wieder in Bad Homburg in der Kindertagesstätte „Schöne Aussicht“ tätig. Seit 1995 ist sie Erzieherin in der Kindertagesstätte Hausmannspark.

Landgräfliche Gärten rekonstruiert

In den Ruhestand verabschiedete Hetjes Elzbieta Dybowska. Sie betreute lange Zeit die Restaurierung der Landgräflichen Gärten, darunter den Kleinen Tannenwald, der von der Stadt in Zusammenarbeit mit dem Förderverein Stück für Stück wieder hergestellt worden ist. Elzbieta Dybowska rekonstruierte die Geschichte, koordinierte die Forschungsarbeiten und erarbeitete unter anderem das Pflegewerk, nach dem der Kleine Tannenwald gestaltet worden ist. Sie war damit wesentlich daran beteiligt, dass dieser Park wieder eine Attraktion unter den Bad Homburger Grünflächen ist. Weitere Schwerpunkte waren Projekte im Großen Tannenwald und der in Teilen nach historischen Plänen rekonstruierte Forstgarten.
Ebenfalls in den Ruhestand geht Dorothea Stypa, die im Getränkeservice im Rathaus für das Wohlergehen der Besucherinnen und Besucher sorgte. Dorothea Stypa arbeitete unter anderem bei C&A in Frankfurt am Main und als Schneiderin beim Atelier Hallwang in Friedrichsdorf. 2001 begann sie als Küchenkraft in der Kindertagesstätte Hessengärten, von 2009 an war sie als Mitarbeiterin im Getränkeservice im Rathaus tätig.
Volltextsuche

Online-Rathaus

  • Dienstleistungen
  • Formulare
  • mehr...

Lebenssituationen

  • Heirat
  • Geburt
  • mehr...

Bad Homburg für...

  • Familien
  • Ältere Menschen
  • mehr...
  • Stadt Bad Homburg auf facebook
  • Stadt Bad Homburg twitter