Sprungmarken
Dynamische Navigation anspringen
Volltextsuche
Seitenspalte anspringen
 
Sie befinden sich hier:
Startseite
Rathaus
Aktuelles
17.02.2017 Hetjes ehrt Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt

17.02.2017 Hetjes ehrt Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt

Oberbürgermeister Alexander Hetjes hat in einer Feierstunde Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt zum Dienstjubiläum gratuliert. Von einigen langjährigen Beschäftigen hieß es auch Abschied zu nehmen: Sie gehen in den Ruhestand.
Feierstunde in der Villa Wertheimber: vorne von links Peter Dietz, Monika Zander, Monika Neumann, Bürgermeister Karl-Heinz Krug, hinten von links Franz-Josef Piper, Elvira Uhl, Stadtrat Dieter Kraft, Steffi Leuchtenberger, Oberbürgermeister Alexander Hetjes, Leiter Personalservice Ralf Gehrsitz. | © Jochen Reichwein
„Sie sind es, die im Rathaus die Interessen und Anliegen der Bürgerinnen und Bürger Bad Homburgs verwalten und sich kümmern, wenn es brennt – im wörtlichen genauso wie im übertragenen Sinne“, sagte der Oberbürgermeister in der Villa Wertheimber. Er dankte den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihre engagierte Arbeit, mit der sie zur Lebensqualität in Bad Homburg beitragen.
Hetjes ehrte Monika Neumann für 40 Jahre im öffentlichen Dienst und verabschiedete sie auch in den Ruhestand. Die in Bad Homburg aufgewachsene Monika Neumann begann am 1. September 1973 ihre Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten beim Hochtaunuskreis. Sie arbeitete dort unter anderem in der Zulassungsstelle und im Versicherungsamt. Zum 1. Oktober 1986 wechselte sie als Angestellte in der Beschaffungsstelle der Stadt Bad Homburg. Bei der Stadt war sie nach einer Fortbildung zur Verwaltungsfachwirtin auch im Stadtladen und in der Rentenstelle tätig. Von 2007 an war Monika Neumann die Vorsitzende des Personalrats der Stadt.
Franz-Josef Piper ist seit 25 Jahren im öffentlichen Dienst. Nach seinem Architekturstudium und der Arbeit in einem Architekturbüro war er für die Oberfinanzdirektion Koblenz und das Staatsbauamt Mainz-Süd tätig, bevor er bei der Bauaufsicht der Stadt Bad Homburg begann. Bauoberrat Piper ist heute stellvertretender Fachbereichsleiter für Bauaufsicht, Denkmal- und Naturschutz.
Ebenfalls seit 25 Jahren ist Steffi Leuchtenberger in öffentlichen Dienst tätig. Die Jubilarin machte ihre Ausbildung in der Pädagogischen Fachschule für Erzieherinnen in Frankfurt/Oder, ihr Anerkennungspraktikum ließ sie bei der Stadt Wetzlar folgen. Sie arbeitete unter anderem in einem Evangelischen Kindergarten, bevor sie 1997 in der Kindertagesstätte Ober-Erlenbach begann. Dort ist sie heute als Erzieherin tätig.
In den Ruhestand wurden Peter Dietz, Elvira Uhl und Monika Zander verabschiedet. Der Bad Homburger Peter Dietz ließ der Schulzeit zunächst eine Ausbildung zum Kfz-Mechaniker bei der Kohlhas KG folgen und arbeitete bei Daimler-Benz, bevor er 1979 als Feuerwehrgerätewart bei der Stadt Bad Homburg begann. Er arbeitete bis zum Wechsel in den Ruhestand als feuerwehrtechnischer Angestellter im Fachbereich Bevölkerungsschutz.
Elvira Uhl war lange Jahre im Vorzimmer von Stadträten und zuletzt von Bürgermeister Karl Heinz Krug die erste Ansprechpartnerin für Bürgerinnen und Bürger. Bei der Stadt Bad Homburg hatte sie nach Stationen beim Hessischen Rundfunk und beim Hessischen Forstamt in Usingen im Mai 1990 begonnen. Nach einigen Jahren im Grünamt und im Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit arbeitete sie dann im Vorzimmer von Stadtrat Herder, im Bereich Soziales und Jugend, schließlich erneut im Vorzimmer von Stadtrat Peter Vollrath-Kühne und zuletzt bei Bürgermeister Krug.
Monika Zander begann nach einer Ausbildung zur fernmeldetechnischen Assistentin und einer Familienphase im August 1991 als Angestellte beim Finanzamt Bad Homburg. Sie wechselte kurz darauf als Sachbearbeiterin in die Vollstreckungsstelle des Finanzamts. Ebenfalls in der Vollstreckungsstelle begann sie 2001 bei der Stadt Bad Homburg, für die sie zuletzt bis zum Wechsel in den Ruhestand im Bereich Steuern und Abgaben tätig war.
Oberbürgermeister Hetjes gratulierte den Jubilaren und bedankte sich bei den Beschäftigten, die in den Ruhestand wechseln. Die Feierstunde klang mit einem Beisammensein aus.
Volltextsuche

Online-Rathaus

  • Dienstleistungen
  • Formulare
  • mehr...

Lebenssituationen

  • Heirat
  • Geburt
  • mehr...

Bad Homburg für...

  • Familien
  • Ältere Menschen
  • mehr...
  • Stadt Bad Homburg auf facebook
  • Stadt Bad Homburg twitter